Bewegende Trauerfeier für unseren Sportkameraden Peter Piske – Trauerrede von FC 07-Vorstand Markus Conzelmann



 

Schmerzlicher Abschied von unserem 

beliebten Sportkameraden

Peter Piske

 

Die bewegende Trauerfeier war am späten Montagvormittag , den 19. August 2019 auf dem Friedhof Ebingen. Immens zahlreiche Mitglieder, Anhänger und Freunde des FC 07 Albstadt erwiesen dem verstorbenen Peter die letzte Ehre. Darunter auch aktuelle und ehemalige Vorstandsmitglieder, Trainer sowie Spieler.

 

Der geschäftsführende Vorstand Markus Conzelmann widmete unserem Sportkameraden Peter eine besonders einfühlsame Nachruf-Trauerrede und sprach der Familie von Peter die herzliche Anteilnahme unseres gesamten Vereins aus. 

 

Wortlaut der Trauerrede von FC 07-Vorstand Markus Conzelmann

 

Liebe Frau Piske,

verehrte Trauerfamilie Piske,

sehr geehrte Trauergemeinde,

als uns am frühen Abend des vergangenen Mittwoch die Nachricht vom unerwarteten und plötzlichen Tod unseres überaus beliebten und angesehenen Sportkameraden, langjährigen Funktionärs und treuen Mitglieds

 

Peter Piske

 

erreichte, waren wir alle fassungslos. Die vielen spontanen Reaktionen, die mich nach Bekanntwerden der Nachricht auf meinem Handy in den kommenden Stunden per Anruf, SMS und WhatsApp erreichten, bestätigten nur meine bereits vorhandene Gewissheit, welch hohes Ansehen und „Standing“ unser Peter nicht nur in unserer aktuellen Vorstandschaft und im aktuellen Beirat, sondern im gesamten Vereinsleben unseres FC 07 Albstadt besaß.

 

Peter war für viele von uns ein unaufgeregter Ratgeber, liebenswerter Mensch und ja, Peter für war für viele in unserer FC 07 Vereinsfamilie ein väterlicher Freund. Gewiss auch für mich in den letzten 9 Jahren meiner Vorstandstätigkeit beim FC 07.

 

Er sah über Jahrzehnte im heimischen Amateurfußballsport im Allgemeinen, dem FV 07 Ebingen und später dem FC 07 Albstadt im Besonderen, seine große Leidenschaft und Zuneigung.  Spieler, Trainer und Funktionäre kamen und gingen – Peter war immer da …

 

… und bei allen Spielen stets präsent. Er ließ sich weder die Heimspiele, noch die Auswärtsspiele, die er stets mit dem Mannschaftbus besuchte, entgehen —– und das unabhängig vom aktuellen sportlichen Erfolg oder Tabellenplatz seines FC 07.

 

Als es in diesem Jahr, ich erinnere mich gut, für unseren FC 07 nach 8 Jahren ununterbrochenen Zugehörigkeit im württembergischen Oberhaus, der Verbandsliga Württemberg, eine Klasse tiefer in die Landesliga ging und der Abstieg besiegelt war, sprach er mir in meiner Niedergeschlagenheit nach dem letzten Heimspiel gegen die TSG Tübingen Mut und Standhaftigkeit zu und meinte nur : „…. Jetzt miss mer halt no stärker zusammahalta – Erfolg ka quasi jeder – die wahre Fans ond Ahänger zeiget sich in de schwieriga Zeita …“

 

Ja, so war er unser Peter. Ein Mensch mit extrem hohen Werten, einer gesunden, geerdeten Lebensbalance und Ausgeglichenheit und dem nötigen Optimismus. Seine nicht immer einfache Lebensbiografie mit Höhen und Tiefen hat Peter sicherlich dahingehend geprägt, den Erfolgsfall etwas stiller zu genießen und kritischere Situationen nicht zu dramatisieren. Peter war nicht nur ein kreativer Denker und Ratgeber, auf neudeutsch „Influencer“. Nein, er verkörperte darüber hinaus Werte, welche man heute oftmals vergebens sucht und so schmerzlich vermisst.

 

Viele Jahrzehnte lang engagierte er sich ab 1970 unter anderem als kreativer Funktionär, war Spielausschuss-Vorsitzender beim FV 07 Ebingen. Danach wirkte er nach der Vereins-Fusion mit dem FC 1910 Tailfingen auch intensiv beim FC 07 Albstadt im damaligen Ausschuss mit.

 

Unter anderem war Peter Mitinitiator des Zustandekommens des Albstadion-Stüble – unserer so wichtigen Heimstätte der Kommunikation für unser Vereinsleben, unserer gesamten Vereinssitzungen und beliebter Treffpunkt für Fans und Anhänger anlässlich der Heimspiele.

 

Dass Peter unseren FC 07 darüber hinaus jahrzehntelang finanziell unterstützte, ist keine Selbstverständlichkeit und bleibt uns in dankbarer Erinnerung.

 

Vor wenigen Tagen besuchte Peter unser erstes Landesliga -Saisonheimspiel gegen den SV Mietingen. Dass dies sein letztes Spiel als Besucher im Albstadion sein würde, können wir immer noch nicht richtig glauben und lässt uns alle fassungslos und traurig zurück.

 

Sein stets freundliches, kameradschaftliches Naturell sowie seine wichtige Rolle als kompetenter Rat- und Ideengeber werden uns unvergessen bleiben.

 

In tiefer Trauer und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserem Sportkameraden Peter Piske, der sich um seinen ihm ans Herz gewachsenen FC 07 Albstadt bleibende Verdienste erworben hat.

 

Zu Ehren von Peter wird der FC 07 beim kommenden Heimspiel am Mittwochabend gegen den FC Mengen vor Spielanpfiff eine Gedenkminute einlegen – unsere Mannschaft wird Trauerflor tragen und Peter so die letzte Ehre erweisen.

 

Danke für Alles, lieber Peter! Ruhe in Frieden!