Bericht: FC 07-Mitglieder-Versammlung

Mitglieds-Jubilar-Ehrungen

Von links nach rechts: Jürgen Pfaff (Geschäftsführender Vorstand I), Gerhard Gonser (50 Jahre), Gerd Lehmann (40 Jahre), Norbert Schumacher (50 Jahre), Jakob Bitzer (25 Jahre) und Ehrengast Oberbürgermeister Roland Tralmer.

Foto: Jürgen Estler (FC 07-Homepage-Redaktion).

 

Bilanz Vereins-Geschäftsjahr 2022/23

Mitgliederversammlung des FC 07 Albstadt

ALBSTADT. Beim FC 07 Albstadt boomt die Jugendarbeit, solide war auch die Entwicklung der beiden Aktiven-Mannschaften. Das Landesligateam konnte allerdings die Erwartung nicht gänzlich erfüllen. Der reaktivierten 2. Mannschaft gelang ein sportlicher Senkrechtstart. Basierend auf der allgemeinen Wirtschaftslage musste der FC 07 rückläufige Einnahmen verzeichnen – dies zwingt zu Sparmaßnahmen. Personell ist man auf der Suche nach bereitwilligen Ehrenamtlichen, sowohl für die Vorstandschaft, als auch den Helferbereich.

In seinem Grußwort dankte Oberbürgermeister Roland Tralmer allen Vereinsmitarbeitern und warb für das Ehrenamt. Trotz notwendigen Sparmaßnahmen der Stadt Albstadt möchte die Stadtverwaltung die Sportförderung aller Vereine auf dem bisherigen Niveau weiterführen.

 

Bericht des Vorstands

Der geschäftsführende Vorstand I, Jürgen Pfaff, konnte in seinem Bericht von einer positiven Mitgliederanzahl berichten; in den vergangenen drei Jahren war ein Mitgliederzuwachs von ca. 25% zu verzeichnen. Diese Entwicklung ist das Resultat der Intensivierung der Jugendarbeit mit verantwortungsvollen und hoch engagierten Jugendtrainern und der „Wiederbelebung“ der 2. Mannschaft.

Beide Entscheidungen betrachtet die Vorstandschaft als „Investition in die Zukunft“. Die Intensivierung der Jugendarbeit und auch Installation der 2. Mannschaft war natürlich nicht zum „Nulltarif“ möglich.

Im Finanzbericht für das Geschäftsjahr 2022/23 musste ein negatives wirtschaftliches Vereinsergebnis präsentiert werden. Jürgen Pfaff erläuterte die Bilanz und gab zu verstehen wie nun als Verein zu reagieren und gegenzusteuern sei.

„Wir haben Ziele endgültig den wirtschaftlichen Möglichkeiten anzupassen und werden uns noch stärker auf unsere „Basics“, sprich verstärkte Jugendarbeit und Gewinnung von jungen, talentierten und willigen Spielern besinnen.“ Die Schritte hierzu seien bereits für das laufende Geschäftsjahr 2023/2024 eingeleitet worden.

Er bedankte sich bei allen Vorstandkollegen, Helfern, Trainer, Sponsoren, Partnern und vor allem ehrenamtlichen Helfern für die sehr gute und angenehme Zusammenarbeit.

Gleichzeitig machte er auf das größte Problem des Vereins aufmerksam: Im Herbst 2024 stehen Neuwahlen an und es werde zunehmend schwieriger Mitglieder, Freunde oder Gönner für ehrenamtliche Arbeit zu gewinnen; dies kann für Zukunft ein fundamentales Problem darstellen.

 

Bericht der Kassenprüfer

Karl-Friedrich Beck bescheinigte der Vorstandschaft die ordnungsgemäße Kassenführung.

 

Bericht Aktiven-Bereich

Vorstand Sport, Cedo Vujacic, sprach sportlich von einem „Wechselbad der Gefühle“, was das Abschneiden der Aktiven-Teams betraf. Er analysierte konkret ihr Abschneiden und Platzierungen in launigen Worten. Nominell wurde das Landes-Liga-Team mit arrivierten Spielern verstärkt und dann darüber hinaus noch mit Talenten aus der nächsten Umgebung ergänzt.

Zum Ende reichte es am letzten Landesliga-Spieltag und einer Abschluss-Party – dem scheidenden Trainer Alex Eberhart gewidmet .  zu einem letztendlich doch noch versöhnlichen 4. Tabellenplatz und damit eine Platzierung besser als im Vorjahr.

Die 2. Mannschaft konnte im ersten Jahr alle Erwartungen übertreffen. Nach einem kurzen Eingewöhnungs- und Findungsphase, hat die Truppe um das Trainer-Team Daniel Josipovic und Miki Tomovic schnell in die Erfolgsspur gefunden.

 

Bericht der Junioren-Abteilung

Junioren-Koordinator Daniel Schneider betonte: Übergeordnetes Ziel ist es weiterhin eine durchgängige Jugend zu schaffen von den Bambini bis zu den A-Junioren, was zum 01.07.2024 auch erreicht sein wird. Die Anzahl der Jugendspieler ist wieder deutlich gestiegen und nach einer mehrjährigen Durststrecke stellen sich wieder erste Erfolge ein.

 

Berichte der AH und Schiedsrichter durch Jürgen Pfaff vorgetragen

Die AH-Abteilung ist im ständigen Trainingsbetrieb und beteiligt sich gelegentlich an Turnieren. Für den FC 07 Albstadt pfeifen aktuell 7 anrechenbare Unparteiische, was eine gute Basis darstellt aber durchaus ausbaufähig sei.

 

Entlastungs-Abstimmung des amtierenden Vorstands

Die Entlastung des Vorstands erfolgte durch OB Roland Tralmer. Sie ergab deutlich mehrheitliches Votum mit zwei Enthaltungen.

 

Ehrungen der Mitglieder-Jubilare

25 Jahre: Jakob Bitzer, Andreas und Petra Christiansen, Kurt Conzelmann, Fritz Faupel, Jost Müller, Gabi Schlachter, Bettina Schwedt und Thomas Binder. 40 Jahre: Gerd Lehmann. 50 Jahre: Gerhard Gonser und Norbert Schumacher.

 

Schlussworte von Jürgen Pfaff

Zum Ende der Versammlung wies Jürgen Pfaff nochmals auf die größte Herausforderung  – Gewinnung ehrenamtlicher Mitarbeiter – hin. Die jetzige Vorstandschaft ist noch für ein Jahr im Amt. Man hat sich seit zwei Jahren um neue Kollegen im Gremium bemüht, doch die Bereitschaft für das Ehrenamt ist – wie auch bei anderen Vereinen – minimal.

„Mit Idealismus und Herzblut kann man Berge versetzen – zeigt Engagement und werdet ehrenamtlich im FC 07 tätig! Es lohnt sich für Vereinsarbeit zu brennen! Die positive Entwicklung im Jugendbereich muss Ansporn sein sich zu engagieren und in einer Welt in der immer mehr der Egoismus Einzug zu halten scheint einen Gegenpol zu setzen und sich dem Allgemeinwohl zu verpflichten.“

 

Bericht: Jürgen Estler (FC 07-Homepage-Redaktion).