Verbandsliga-Vorbericht: FC 07 Albstadt – TSV Essingen

Alle Ergebnisse
und Statistiken ...

Besuchen Sie unsere Seite auf Fußball.de
INFO
start_fupa_logo_klein

Alle Ergebnisse
und Statistiken

Besuchen Sie unsere Seite auf FupaNet.de
INFO

Foto vom Verbandsliga-Hinspiel in Essingen

 

23. Spieltag – Verbandsliga Württemberg – Saison 2018 /2019

 

Purer Kampf gegen den Abstieg
Nach bitterem WFV-Pokalaus im „Elfmeterkrimi“:
FC 07 Albstadt empfängt Titelaspirant TSV Essingen!

 

FC 07 Albstadt – TSV Essingen (Samstag, 13.04.2019, 15.30 Uhr Albstadion Albstadt, Albstadt-Ebingen). Vier Tage nach der einschneidenden 1:4-Punktspielniederlage beim FC Wangen 05, hat der FC 07 Albstadt im WFV-Pokal-Viertelfinale beim klaren Favoriten TSV Essingen am vergangenen Mittwoch eine deutliche Reaktion gezeigt. Doch bedauerlicherweise: Trotz eines bärenstarken Auftritts haben die Albstädter Blauweißen die Pokalsensation leider knapp verpasst und schieden am Ende nach Verlängerung und anschließendem Elfmeterschießen mehr als unglücklich aus dem Pokal-Wettbewerb aus. Äußerst bitter, der Gast aus Albstadt hätte nach starker Leistung über 120 Spielminuten die hyperspannende Begegnung eigentlich schon in der regulären Spielzeit entscheiden können, ja sogar müssen. Trotzdem dominiert die positive Erkenntnis, mit dieser Einstellung vom Mittwoch ist auch am Samstag gegen den hochfavorisierten TSV Essingen einiges möglich. Jetzt gilt es sich auf Albstädter Seite drei Tage später gegen denselben Kontrahenten auf Punktspielebene erneut zu fokussieren und an die superstarke Leistung vom Mittwoch wieder anzuknüpfen. Denn nach der letzten Liga-Auswärtspleite beim Abstiegskonkurrenten FC Wangen 05 braucht der FCA dringend Punkte.

 

Tatsache ist, neun Spieltage vor Rundenende haben die Nullsiebener aktuell schon fünf Punkte Rückstand auf die Nichtabstiegszone. Klar ebenso, es sind zwar inklusive dem Nachholspiel gegen den VfB Neckarrems immer noch 27 Punkte in dieser Restrunde zu erspielen, trotzdem jetzt müssen endlich Zähler und vor allem Siege her, sonst kann sich der FC 07 vor dem drohenden Abstieg nicht mehr retten. Somit bedeutet dies für den gastgebenden FCA am Samstag, das bestmögliche Potential rund um Einsatz, Kampf und Leidenschaft im mannschaftlich leistungswilligen Kollektiv aufzubieten.

 

Das „Abstiegsgespenst“ schwebt daher neun Spieltage vor Rundenende über dem heimischen Albstadion. Mit bisher saisonal nur einem „Dreier“ im eigenen Stadion und insgesamt mageren 19 Punkten in der laufenden Runde, steht der FC 07 Albstadt nach 21 Spieltagen in der Liga momentan mit dem Rücken zur Wand. Jetzt beginnen für den FC 07 die entscheidenden „Wochen der Wahrheit.“ Fakt ist, jetzt muss endlich nach langer Durststrecke im heimischen Albstadion wieder dreifach gepunktet werden. Wenn nicht, könnte es nach acht Jahren Verbandsliga langsam eng werden für den anvisierten Klassenerhalt, denn das Saisonende rückt immer näher.

 

Doch ausgerechnet am Samstag hat der FCA eine schwere Aufgabe zu bewältigen und die hat es mehr als in sich. Mit dem TSV Essingen kommt eines der spielstärksten Verbandsliga-Teams nach Albstadt. Auch in dieser Runde ist der auffallend finanzstarke Ostalbclub aus der Nähe von Aalen wieder ambitioniert den Aufstieg in die Oberliga Baden Württemberg zu realisierten. Deshalb hat Teammanager Joachim Kieb auch vor dieser Saison wieder einen Mannschaftskader der Superlative zusammengestellt – dank Rückendeckung durch namhaft potentieller Sponsoren, die es ermöglichten, daß im Essinger Team Drittliga- Regionalliga- und Oberligaerfahrene Spieler mitwirken. Aber schon vor der Winterpause drohte dem TSV das Aufstiegs-Ziel zu entschwinden. Sechs Niederlagen in der Vorrunde und nur Tabellenplatz fünf, war die magere Bilanz welche der sportlichen Leitung nicht gefallen konnte. .Aus diesem Grund zog man beim TSV kurzerhand vor Weihnachten die „Notbremse“ und beurlaubte Trainer Erdal Kalin. Neu auf der Kommandobrücke ist nun Beniamino Molianari, der beim Gast aus Albstadt natürlich kein Unbekannter ist, weil er zuvor u. a. Normannia Gmünd und die TSG Backnang trainierte. Mit neuem Coach aber auch durch weitere hochkarätige Ex-Regionalliga-Neuzugänge (Kilian Müller und Niclas Groiß), startete der TSV Essingen durch vier Siege nach der Winterpause kometenhaft ins neue Jahr. Erst beim VfL Sindelfingen wurde die rasante Fahrt Richtung Tabellenspitze mit einer 0:1-Niederlage unsanft gebremst. Auch letztes Wochenende ließ der Titelmitfavorit gegen das Tabellenschlusslicht aus Breuningsweiler unerwartet mit einem 1:1-Unentschieden zwei weitere wichtige Punkte um den Aufstieg im eigenen Stadion liegen. Mit derzeit 37 Punkten und Platz vier, hat der TSV aber jetzt nach 22 Spieltagen schon satte sieben Punkte Rückstand auf die lukrativen Aufstiegsplätze. Daher darf der TSV beim FC 07 am kommenden Samstag im Albstadion sich keinen Ausrutscher mehr erlauben, sonst ist der Traum vom Oberligaaufstieg schon acht Spieltage vor Rundenende schon ausgeträumt.

 

Dieses „Luxus“-Problem der Gäste hätte man auf Albstäter Seite auch gerne, doch die Realität ist ernüchternd. Innerhalb und außerhalb vom FCA zittert man in Albstadt und Umgebung um den Klassenerhalt. Ab jetzt stehen entscheidende Wochen für den langjährigen Verbandsligisten und Traditionsverein vor der Tür. Nach dem unglücklichen Pokalausscheiden am vergangenen Mittwoch, heißt es jetzt sich voll auf die „Mission Klassenerhalt“ zu konzentrieren. In dieser „Englischen Woche“ trifft der gastgebende FC 07 nun innerhalb von vier Tagen zweimal auf den Titelaspiranten TSV Essingen. Nach dem letztendlich glücklichen Einzug ins WFV-Pokal-Halbfinale gibt der „FC Bayern“ der Verbandsliga nun am Samstag seine Visitenkarte im Albstadion ab.

 

Der FC 07 hat am Mittwoch im Pokal gezeigt, dass man gegen den TSV Essingen durchaus bestehen kann. Die mitgereisten Anhänger erlebten den unfaßbar tollen Auftritt der Albstädter Blauweißen, doch anders wie im Falle „David gegen Goliath“ belohnte sich das Team rund um Kapitän Armin Hotz leider nicht durch Sieg. Für Armin Hotz ist seine Mitwirkung im bevorstehenden Heimspiel auf jeden Fall etwas ganz besonderes, denn vor Anpfiff wird er als Rekordspieler seines Vereins für 400 Einsatze durch die Vorstandschaft geehrt.

 

FC 07-Trainer Alexander Eberhart ist sich der Aufgaben-Schwere am Samstag gegen den TSV Essingen sehr bewußt, geht aber durchaus optimistisch in die Partie. „Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Sie hat am Mittwoch einen bärenstarken Auftritt gegen den TSV Essingen hingelegt. Wir müssen wieder im Kollektiv und mit der gleichen Einstellung wie beim Pokalspiel auch am Samstag in die Partie starten und dann alles geben. Wenn wir nur ein paar Prozentpunkte weniger auf dem Platz bringen, dann wird es schwer. Denn die individuelle Qualität vom TSV Essingen ist schon enorm, diese erfahrenen Akteure lauern auf gegnerische Fehler und sind kreativ in der Spielgestaltung. Der TSV hat einen Kader mit hoher Qualität, den sie im Winter nochmal verstärkt haben. Trotzdem werden wir alles versuchen, um die Punkte in Albstadt zu behalten.“

 

Innerhalb der Team-Besetzung hat FCA-Coach Alexander Eberhart wieder einen weiteren Ausfall zu beklagen: „Marcello Anicito muss höchstwahrscheinlich wegen Leisten-Probleme, passen. Nicolas Gil Rodriguez spürte am Mittwoch während seines starken Mitwirkens erneut einen Stich im Oberschenkel und mußte ausgewechselt werden, sein Einsatz am Samstag ist somit fraglich. Dagegen wieder dabei sind Matthias Endriß und Ersatz-Torhüter Chris Leitenberger, die am Mittwoch leider aus beruflichen Gründen nicht mitreisen konnten. Längerfristig wird weiterhin Andreas Hotz ausfallen, ob er noch diese Runde wieder ins Training bzw. dann sich am Spielbetrieb beteiligen kann, ist noch nicht absehbar – ansonsten ist der FC 07-Kader komplett.“

 

Dieter Frank / Jürgen Estler

 

Zur Webseite des Gegners

Stadionblatt

Aktuelle Beilage des insgesamt 88-seitigen Stadionblatts
zum Verbandsliga-Spiel
FC 07 Albstadt - TSV Essingen.
INFO

Aktuelle Tabelle

... das Widget von fussball.de mit der Beschreibung "Tabelle U19" wird geladen ...
.

Nächste spiele

... das Widget von fussball.de mit der Beschreibung "Spielplan VL" wird geladen ...
.