Unglückliche Niederlage

Unglückliche Pleite

Verbandsliga Der FC 07 Albstadt konnte sich gestern nicht für eine gute Leistung belohnen, unterlag am Ende in Rutesheim mit 0:2.

Schon wieder eine Nullnummer: In Rutesheim legte Albstadt zwar einen guten Auftritt hin, wurde für seine Leistungen aber nicht belohnt und kassierte die nächste Niederlage. Erst späte fielen die beiden Gegentore.

Im Vergleich zum desolaten Heimspiel gegen Olympia Laupheim war Albstadt gestern beim Duell mit dem Strohgäu-Klub kaum wieder zu erkennen. Obwohl die Mannschaft von Trainer Alexander Eberhart nicht in Bestbesetzung auflaufen konnte, präsentierte sie sich aggressiv und laufstark.

Von Beginn an war das Tempo in der Partie hoch, die Nullsiebener standen hinten gut, nutzten aber vorne ihre Chancen nicht. In der 18 Minute segelte ein abgefälschter Schuss von Marco Sumser links am Tor der SKV vorbei. Auch an der zweiten Großchance war Sumser beteiligt. Der 29-Jährige passte auf Pietro Fiorenza, der aus 18 Metern abzog. Doch auch der Distanzschuss ging links am Kasten der Rutesheimer vorbei (25. Minute). Danach startete Nicolas Gil Rodriguez durch, ließ drei SKV-Spieler stehen und spielte den Ball von der Torauslinie in den Strafraum zurück. Dort fand das Leder Akin Aktepe, der im Keeper des Gastgebers seinen Meister fand. Mit einer Glanzparade hielt Julian Bär sein Tor sauber (34.). Eine Albstädter Führung wäre zur Pause verdient gewesen, auch wenn sie kurz vor dem Abpfiff der ersten Spielhälfte ordentlich Glück hatten. Steffen Hertenstein vergab die bis dahin größte Chance der SKV.

Nach dem Seitenwechsel wurde Rutesheim stärker, aber das Kellerkind von der Zollernalb ließ sich davon nicht aus dem Konzept bringen. Mehr als zwei Pfostentreffer sprangen aber nicht heraus. Die SKV machte durch Gianluca Crepaldi auf sich aufmerksam. Dessen Schuss lenkte Albstadts Torhüter Mario Aller über die Latte. Die Blau-Weißen ließen den Hausherren nun etwas mehr Raum, agierten nicht mehr ganz so konzentriert wie noch in Durchgang eins. Fiorenza versuchte es erneut aus der Distanz, aber Rutesheims Keeper Bär war erneut zur Stelle (67.).

Lange sah es nach einem torlosen Unentschieden aus, dann unterlief dem Albstädter Schlussmann ein Missgeschick. Aller war weit aus dem Strafraum herausgekommen, um einen Angriff der SKV zu stoppen. Im ersten Augenblick sah es auch so aus, als ob dies gelingen würde, doch der Ball landete nach dem Klärungsversuch direkt vor den Füßen von Crepaldi. Der zögert nicht lange und bugsierte das Spielgerät über Aller hinweg ins Albstädter Tor (79.). Die Nullsiebener versuchten alles, um wenigstens noch einen Zähler mitzunehmen, doch vergebens. In der Nachspielzeit erhöhte Salvatore Catanzano noch auf 2:0 (90.+3). „Wir haben momentan die Seuche am Fuß“, ärgerte sich FC 07-Trainer Eberhard nach dem Abpfiff. Seinen Spielern wollte er aber keinen Vorwurf machen, „die haben das gut gemacht.“

FC 07 Albstadt: Aller, Tim Koch, Sumser, Rumpel, Anicito (75. Bitzer), Björn Koch, Akin Aktepe, Fiorenza, Armin Hotz, Letsch, Gil Rodriguez.

Tore: 1:0 Crepaldi (79.), 2:0 Catanzano (90.+3).

Schiedsrichter: Marc List (Ravensburg).

Zuschauer: 300.

Zur Bildergalerie

Danke für die Bilder von Dieter Frank auf FuPa.de
Bildergalerie

Aktuelle Tabelle

...the fussball.de widget with the description Tabelle U19 is currently loading...
.

Unsere Facebook-Seite