Unentschieden im Derby

Es war ein intensiver Lokalkampf. Albstadt 2 ging durch Pasqual Conzelmann früh in Führung. Eric Bottas Elfmeter-Doppelpack brachte zunächst die Wende, doch am Ende stand ein leistungsgerechtes Unentschieden.

Die Hausherren waren zu Beginn um Spielkontrolle bemüht, die Nullsiebener griffen ab der Mittellinie an, ließen den Gegner anrennen. „Wir wollten Ebingen kommen lassen, weil wir wussten, dass sie hinten auch ihre Schwächen haben, wenn wir in Ballbesitz kommen. Und so ist ja auch das 1:0 gefallen. Von dem her ist unser Plan zumindest am Anfang aufgegangen“, sagte Albstadts Trainer Thomas Henes.

Die Albstädter Führung entsprang einem Rot-Weiß-Eckball, den Chris-Ian Leitenberger problemlos runterpflückte und mit einem Abschlag Tamer Matmur auf die Reise schickte. Der flinke Flügelspieler flankte punktgenau auf Conzelmann. Albstadts Torjäger nahm den Ball volley und vollendete sehenswert zum 1:0 ins lange Eck (10. Minute). „Ich habe zu meinen Jungs vor dem Spiel noch gesagt: Zieht die Eckbälle vom Tor weg und passt auf die schnellen Spieler auf“, haderte Ebingens Trainer Thomas Schaupp. Die Nullsiebener waren nun einen Tick aggressiver in den Zweikämpfen. Rot-Weiß hielt aber spielerisch dagegen und hatte in der 16. Minute die Chance auf den Ausgleich: Simon Henes behauptete sich im gegnerischen Sechzehner geschickt, schloss aus zehn Metern aber zu zentral ab, sodass Leitenberger den Ball über die Latte lenken konnte. Albstadt war zu Beginn gut sortiert und ließ zunächst wenig zu.

Die Hausherren versuchten es nun zunehmend über ihre rechte Seite, auf der Stefan Fischer der Albstädter Defensive viel Mühe bereitete. In der 26. Minute drang Fischer in den FC 07-Strafraum ein und wurde von Sladjan Stoilkov regelwidrig von den Beinen geholt. Schiedsrichter Philipp Baur (Ergenzingen) zeigte auf den Elfmeterpunkt, Botta verwandelte souverän zum verdienten 1:1 (27.). Nur drei Minuten später rannte Stoilkov Fischer um, Baur entschied zunächst auf Freistoß, gab nach Protesten aber doch Elfmeter. Wieder trat Botta an und wieder zappelte das Netz (30.).

Nach dem Rückstand wichen die Gäste aber nicht von ihrer defensiven Taktik ab, sondern lauerten weiterhin auf ihre Konterchancen. Fischer machte über den Flügel mächtig Dampf und konnte oftmals nur mit einem Foul gestoppt werden. Matmur legte den Rechtsaußen nach etwas mehr als einer halben Stunde zum zweiten Mal unsanft und hatte Glück, dass der Schiedsrichter ihn ungestraft davonkommen ließ. Kurz darauf nahm Thomas Henes den gelb-rot-gefährdeten Matmur vom Feld und auch für Elfmeterverursacher Stoilkov war der Arbeitstag frühzeitig beendet.

Nach dem Wiederanpfiff legte Albstadts Verbandsliga-Reserve einen Zahn zu, hatte nun deutlich mehr vom Spiel als in den ersten 45 Minuten. „Das, was wir in der zweiten Halbzeit gezeigt haben, war zu wenig“, wusste auch Schaupp, „die Körpersprache von manchen, die in die Mannschaft wollen, hat mir nicht gefallen. In einem Derby muss normal jeder heiß sein.“ Zunächst rettete aber Leitenberger stark gegen Simon Henes (55.), auf der Gegenseite verzog der eingewechselte Ilija Nebrigic doch deutlich (59.). Die Kopfbälle von Conzelmann und Daniel Stuhrmann waren in der Folge zu hoch angesetzt (61., 63.). Albstadt 2 drängte nun vehement auf den Augleich. „Wir waren in der zweiten Halbzeit die klar bessere Mannschaft“, analysierte Thomas Henes. Dennoch hätte Ebingens Luigi Crincoli in der 71. Minute den Deckel auf die Partie machen müssen, als er aus kurzer Distanz per Kopf am glänzend reagierenden Leitenberger scheiterte. Das sollte sich rächen. Kurz vor dem Ende landete ein Abschlag von Rot-Weiß-Keeper Selhat Dzaferi bei Albstadts Sergej Remche. Der bediente mustergültig Georgios Tiktapanidis und der Deutsch-Grieche traf eiskalt zum viel umjubelten 2:2-Endstand (85.). Matthias Zahner

FV Rot-Weiß Ebingen: Dzaferi; Daiber (43. Muhedeen), Seyfarth (60. Fulop), Henes, Sebastian-Marc Junger, Botta (60. Crincoli ), Fischer, Royer, Bayer, Gülec (73. Ilic), Michael-Ralf Junger.

FC 07 Albstadt 2: Leitenberger; Stuhrmann, Remche, Wißmann, Matmur (40. Nebrigic), Tiktapanidis, Zehnder (82. Elegban), Roller, George, Stoilkov (40. Maier), Conzelmann.

Tore: 0:1 Conzelmann (10.), 1:1, 2:1 Botta (27./Elfmeter, 30./Elfmeter), 2:2 Tiktapanidis (85.)

Schiedsrichter: Philipp Baur (Ergenzingen).

Zuschauer: 250.

Alle Ergebnisse
und Statistiken

Besuchen Sie unsere Seite auf Fußball.de
INFO
fupa.net_

Alle Ergebnisse
und Statistiken

Besuchen Sie unsere Seite auf FupaNet.de
INFO
...the fussball.de widget with the description Tabelle U23 is currently loading...
.