Landesliga Württemberg: TSV Nusplingen – FC 07 Albstadt 1:4 (1:2)

Spiel-Bericht

Foto: Wolfgang Weber (Foto Weber, Albstadt); Bearbeitung: Alexander Maurer (FC 07 Albstadt)

29. Spieltag / Landesliga Württemberg Staffel 4 – Saison 2022 / 2023

 

Eindeutige Angelegenheit im Landesliga-Derby:

Dominanter FC 07 Albstadt besiegt TSV Nusplingen klar 4:1

 

TSV Nusplingen – FC 07 Albstadt 1:4 (1:2). Vor zwei Jahren verlor der FC 07- allerdings verletzungsbedingt bei weitem nicht in Bestbesetzung angetreten – beim TSV Nusplingen 0:4. Diese Saison ließen die überlegen agierenden Blau-Weißen aber nichts anbrennen: Der FC 07 Albstadt beherrschte Ball und Gegner über weite Strecken der Partie. Doch bis zur Halbzeitpause war es, trotz hochkarätiger FCA-Einschussmöglichkeiten, vom puren Ergebnis her durch die knappe 2:1-Führung noch „eng“. In der zweiten Spielhälfte legten die FC-Nullsiebener allerdings noch zwei weitere Treffer nach und gewannen 4:1 – in dieser Deutlichkeit absolut verdient!

 

Er hatte es angekündigt: Albstadts Coach Alexander Eberhart warf vor der Partie die personelle „Rotationmaschine“ an und veränderte sein Team gegenüber letztes Wochenende auf sechs Positionen. Trotz dieser Umbesetzungen in der Startelf: Das Spiel begann ganz nach dem Geschmack der zahlreich anwesenden FC 07- Anhänger, welche die Zuschauer-Mehrheit stellten: Samed Güngör setzte sich auf der linken Außenbahn durch, doch Lewin Moser verfehlte die „scharfe“ Hereingabe kurz vor der Torlinie um Haaresbreite (3.) – das hätte durchaus der frühe Führungstreffer der Gäste aus Albstadt sein können.

 

Die Mannschaft vom TSV Nusplingen spielte in der Anfangsphase durchaus gefällig, ohne aber zunächst gefährlich vor dem FC 07-Tor aufzutauchen – bis zur 14. Minute: „Ich denke, die ersten fünfzehn Spielminuten waren wir gut im Spiel, dann wird ein „fünfzig zu fünfzig prozentiger Elfmeter“ entschieden, den pfeift nicht jeder Schiedsrichter,“ sagte TSV-Spielertrainer  Edgar Huber nach der Partie. Fürwahr: Ein harmloser Zweikampf, dann leichte Berührung seines Gegenspielers im Strafraum, Huber nahm das „Geschenk“ dankend an. Der ansonst umsichtig leitende Schiedsrichter Lauritz-Philip Hafer aus Nagold zeigte auf den Elfmeterpunkt: FC 07–Keeper Chris Leitenberger erahnte zwar die Ecke, doch Noah Pablo Siber verwandelte platziert unten  rechts zum 1:0 für den gastgebenden TSV (14.).

 

Doch trotz „Rückendeckung“ der Nusplinger Führung war bis zum Pausentee anschließend vom TSVN nichts mehr zielführendes zu sehen. “Nach dem 1:0 sind wir absolut „leer“ gelaufen, Albstadt hat es dagegen richtig gut gemacht“, gab Spielertrainer Huber ehrlicherweise zu. Der Ausgleichstreffer ließ dann folgerichtig nicht lange auf sich warten: Eine perfekte Hereingabe von Vincenzo Laurato von links, Lewin Moser auf Albstädter Seite hatte diesmal keine Mühe den Ball im Tor unterzubringen (18.). Ein wahrer „Sturmlauf“ des FC 07 in Richtung Gastgebergehäuse folgte: Denis Banda und Denis Mazrekaj (22. / 24.) schossen knapp über bzw. neben das Tor. Wiederum war es Mazrekaj mit Kopfball an die Latte (31.) – die Führung der Albstädter war längst überfällig. Die fiel vier Minuten später als krönender Abschluss des schönen Direktspiels über vier Stationen. FC 07-Torjäger Denis Mazrekaj ließ sich nicht zweimal bitten und traf zum 1:2 für sein Team (35.): “Ein klasse herausgespielter Treffer, schwärmte FC 07-Coach Alexander Eberhart, völlig zurecht noch nach dem Schlusspfiff. Zwei weitere Großchancen ließ der Goalgetter vor dem Seitenwechsel allerdings noch liegen (37. / 41.). Zwischenfazit: Mit dem knappen 1:2-Rückstand,war Nusplingen zum Seitenwechsel mehr als gut bedient.

 

Durchaus Glück zu Beginn der zweiten Spielhälfte für den Gast aus Albstadt: Einen fatalen FCA-Querpass-Fehler, kurz vor der Strafraumgrenze, nutzte TSV–Spielertrainer Edgar Huber aber nicht, seinen Schuss entschärfte Chris Leitenberger glänzend (50.). Die Hausherren stellten auf Viererkette um, griffen den Gegner früher an, waren deutlich aggressiver als in Halbzeit eins: “Im zweiten Spielabschnitt haben wir uns durchaus noch was vorgenommen, das auch gut gemacht. Wir müssen aber dann unsere Möglichkeiten im „Sechzehner“ besser nutzten. Wenn du noch einen Punkt holen oder sogar gewinnen willst, müssen die Bälle einfach aufs Tor kommen, das war heute nicht der Fall“, gab der Nusplinger Übungsleiter nach dem Spiel zu Protokoll.

 

Dagegen nutzte der FCA weitere vielversprechende Kontermöglichkeiten fahrlässig nicht – bis zur 76. Spielminute. Nicolas Gil Rodriguez konnte nur durch ein Foulspiel im TSV-Strafraum gestoppt werden – logische Folge – Elfmeter. Der gefoulte Akteur verwandelte den fälligen Strafstoß selbst – allerdings erst in Nachschuss – zum 1:3 für die Gäste aus der Sportstadt (78.). Nach einem schulbuchmäßigen Konter setzte der eingewechselte Andreas Hotz den „Schlusspunkt“ dieses Spiels. Per schönem Flachschuss von rechts markierte er den 1:4-Endstand:

 

“Wir haben gut agiert und einige Chancen herausgespielt. In der zweiten Halbzeit hatten wir zwar weitere gute Möglichkeiten, trotzdem, alles ok, am Ende passt das 4:1“, sagte der zufriedene FCA-Trainer Alexander Eberhart nach der Begegnung. Diese Analyse bestätigte TSV-Spielertrainer Edgar Huber: “Nach dem 3:1 war bei uns natürlich die Luft raus, das hat man deutlich gesehen. Albstadt hatte dann noch weitere gute Kontermöglichkeiten, um das Ergebnis deutlich höher zu schrauben. Am Ende war es ein hochverdienter Sieg für den FC 07.“.

 

FC 07 Albstadt: Leitenberger, Güngör, Mazrekaj, Laurato (77. Allseits), Anicito (74. Cetin), Gericke (74. An. Hotz), Moser, Bradara, Banda, Gil Rodriguez, Aliaj (74. Akbaba).

TSV Nusplingen: B. Moser, Villing, Walz (45+2. M Butz), T. Butz, Schmieder, Henne, C. Butz (22. Henssler /46,Friz), N. Siber, Huber, Strobel, Hager.

Tore: 1:0 N. P. Siber (14. Foulelfmeter), 1:1 Moser (18), 1:2 Mazrekaj (35.), 1:3 Rodriguez (78. Foulelfmeter), 1:4 An. Hotz (89).

Schiedsrichter: Lauritz–Philipe Hafner ( Nagold).

Zuschauer: 120.

 

Bericht: Dieter Frank (Zollern-Alb-Kurier und Schwarzwälder Bote), Jürgen Estler (FC 07-Homepage-Redaktion).
 
 

Nächste Landesliga-Partie:

Saison 2022/23

30. Spieltag

Albstadion, Albstadt-Ebingen

Samstag, 13.05.2023, 15:30 Uhr

FC 07 Albstadt – VfB Friedrichshafen

Bilder

Bilder vom Landesligaspiel

TSV Nusplingen – FC 07 Albstadt 1:5

Fotos: Dieter Frank (FC 07 Albstadt).

Weitere Fotos vom
Landesligaspiel

TSV Nusplingen -
FC 07 Albstadt

Danke für die Fotos von Dieter Frank

Bildergalerie

Ergebnisse und Tabelle

Nächste FC 07-spiele

.

FacebookSeite

Alle Ergebnisse
und Statistiken ...

Besuchen Sie unsere Seite auf Fußball.de
INFO

Alle Ergebnisse
und Statistiken

Besuchen Sie unsere Seite auf Fupa.net
INFO