Landesliga Württemberg: SV Mietingen – FC 07 Albstadt 0:2 (0:0)

Fotos: Peter Frank (FC 07 Albstadt)

Link zu weiteren Bildern dann untenstehend nach dem Bericht.

 

18. Spieltag – Landesliga Württemberg Staffel 4 – Saison 2019 / 2020

 

Äußerst kampfbetont spannende Paarung

FC 07 Albstadt erringt 2:0-Arbeitssieg beim SV Mietingen

 

SV Mietingen – FC 07 Albstadt 0:2 (0:0). Herbstmeister FC 07 Albstadt gewann beim entschlossen und mutig spielenden SV Mietingen zum Rückrundenauftakt die von beiden Mannschaften impulsiv und intensiv geführte Partie 2:0. Zwar ereigneten sind nur wenig zwingende Torchancen, doch dieses Spiel war umso mehr durch gegenseitigen Kampf und Leidenschaft geprägt. Der konzentriert und willensstark agierende Tabellenführer aus Albstadt wurde durch die enthusiastisch fightenden Gastgeber mächtig gefordert – erntete durch zwei Treffer während der zweiten Halbzeit schlußendlich drei wichtige Punkte. Von Seiten der Gastgeber wurde diese Paarung gegen den Spitzenreiter als absolutes Highlight zum Jahresabschluss betrachtet, folglich vor großer Besucherkulisse ausgetragen.

 

Erfreulich für Ende November – vergleichsweise optimales Fußballwetter – sowie die Werbewirksamkeit dieser Paarung lockte über 400 Zuschauer auf das schmucke Sportgelände in Mietingen, vor allem zahlreiche Anhänger des SVM, doch auch viele Gästefans aus Albstadt. Unter den erwartungsfrohen Augenzeugen brauchte man das Kommen an diesem kalten, jedoch sonnigen Nachmittag wahrlich nicht zu bereuen. Schon die ersten Spielszenen verdeutlichten, Wiederaufsteiger SV Mietingen bot dem gastierenden Spitzenreiter aus Albstadt ein packendes Duell. Die letzten zu vergebenden Punkte vor der Winterpause wollten die hochmotivierten Platzherren nicht als vorweihnachtliches “Geschenk“ dem FCA überlassen – mehr noch – insgeheim hoffte man auf eine faustdicke Überraschung und investierte sportlich alles, um diese vielleicht zustande zu bringen.

 

Die insgesamt mehr als intensiv ausgetragene Partie, welche über die volle Distanz der Spieldauer überwiegend durch Kampf und Leidenschaft geprägt war, begann das Team des SV Mietingen mit auffallender Dynamik und hatte nach rund zehn Spielminuten seine erste nennenswerte Tormöglichkeit. Noah Gnandt köpfte aus kurzer Distanz aber knapp rechts neben das Albstädter Tor (9.). Albstadt nahm die starke Herausforderung an und gestaltete seinen Auftritt nun besser, ohne aber zunächst gefährlich vor dem Mietinger Tor auftauchen zu können, denn die Gastgeber blockten immer wieder die Angriffsbemühungen konsequent ab und setzten „Nadelstiche“ durch Konter. Dadurch war auch die FCA-Defensive immer wieder zu „Bremsaktionen“ gefordert. Erst nach rund einer halben Stunde konnte sich der FC 07 eine Treffermöglichkeit erspielen, wenngleich Sebastian Schetter das Gastgebergehäuse nur um Haaresbreite verfehlte (32). Das hin und her wogende Spielgeschehen fand weiterhin größtenteils im Mittelfeld außerhalb der beiden Straffräume statt. Folglich waren Torchancen beider Teams bis kurz vor der Halbzeitpause nicht zu sehen. Erst in der 42. Spielminute prüfte Ben Rodloff aus spitzem Winkel FC 07-Keeper Chris Leitenberger, aber dieser konnte den Schuss zur Ecke klären. Trotz des torlosen Unentschieden sah man auf dem für die Jahreszeit gut bespielbaren Rasen während den ersten 45 Minuten ein absolut interessantes Kräftemessen der Kontrahenten, die sich gegenseitig einen packenden „offenen Schlagabtausch“ boten – mit vollster Energie und Leidenschaft agierten.

 

Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Keine sechzig Sekunden waren gespielt, da hatte Akin Aktepe die Möglichkeit, den FC 07 Albstadt mit 1:0 in Vorsprung zu bringen. Sein Schuss aus rund 20 Metern verfehlte aber sein Ziel nur knapp (46.). Der FCA war jetzt am Drücker und nach 51 Spielminuten brachte Hakan Aktepe mit seinem aus der eigenen Hälfte gestarteten Traumsolo den Tabellenführer mit 1:0 in Führung (51). Darauffolgend hatte Matthias Endriss die Möglichkeit die Partie vorzeitig zu entscheiden, aber sein Schuss aus kurzer Distanz strich knapp links am Tor vorbei (56.). Die Partie war weiterhin durch enormen gegenseitigen Kampfgeist geprägt, vor allem gab sich Mietingen nicht geschlagen – wurde von seinen Anhängern lautstark angefeuert. Zehn Minuten vor Spielende vergab wiederum Matthias Endriss per Seitfallrückzieher aus kurzer Distanz die Vorentscheidung dieses Spiels (80.). Die Gastgeber riskierten in den letzten Spielminuten nun alles, um noch zum Ausgleich zu kommen, kamen aber zu keiner nennenswerten Tormöglichkeit mehr, weil der FCA dies vorwiegend aufmerksam verhinderte. Den Schlusspunkt dieser Partie setzte aber der Gast aus Albstadt. Einen schönen Konter während der durch den Schiedsrichter überlang ausgedehnten sechsminütigen Nachspielzeit verwandelte Nicolas Gil Rodriguez zum vielumjubelten 2:0-Endstand.

 

Summa summarum war es ein fulminant pures Kampfspiel. Mietingen stellte und stemmte sich mit allem energievollen Potenzial á la „Endspiel um Meisterschaft oder Pokal“ gegen den Spitzenreiter, der jedoch diese Herausforderung konsequent annahm. Der Schiedsrichter verhängte insgesamt 15 gelbe Karten, ließ sich teilweise vom frenetischen Publikum in seinen Entscheidungen beeinflussen.

 

Während die Albstädter ihren erneuten Erfolg nach dem Abpfiff erleichtert fröhlich feierten, Ovationen und Gratulationen erhielten, zollten auch die Mietinger Anhänger ihrem Team großen Dank und Respekt. Diese miterlebenswerte Paarung klang durch viele nette Gespräche zwischen den Fans beider Teams aus. Abgesehen vom sportlichen Kampf auf dem Spielfeld ist zwischen Mietingen und Albstadt durch gegenseitige Wertschätzung inzwischen ein kameradschaftliches Miteinander entstanden.

 

Trainer-Äusserungen

FC 07-Trainer Alexander Eberhart: “Es war heute ein dreckiger 2:0-Sieg. Wir sind in der ersten Halbzeit nicht ins Spiel gekommen. Es gab insgesamt auch kaum Torraumszenen und hat sich alles im Mittelfeld abgespielt. In der zweiten Halbzeit machen wir mit der ersten guten Tormöglichkeit das 1:0. Danach waren wir besser im Spiel und waren dann dem 2.0 näher als Mietingen dem 1:1. In der Nachspielzeit fiel durch den Konter von Nicolas Gil Rodriguez noch das 2:0. Am Ende kann man sagen, wenn man ein solches Spiel mit 2:0 gewinnt, dann sind wir auf dem richtigen Weg.“

 

SVM-Trainer Reiner Voltenauer: “Wir haben heute dem Tabellenführer aus Albstadt alles abverlangt, Der Deckel war dann erst nach dem 2:0 in der 96. Spielminute drauf. Wir haben heute nicht ängstlich gespielt und hatten durchaus auch unsere Abschlüsse. Vielleicht war heute der tick Kaltschnäuzigkeit vom Gegner ausschlaggebend für den Sieg. Ich denke trotz der Niederlage hatten wir mit unseren Fans einen tollen Jahresabschluss.“

 

FC 07 Albstadt: Chris-Jan Leitenberger, Sebastian Dahlke, Abdussamed „Samed“ Akbaba, Armin Hotz, Andreas Hotz, Sebastian Schetter (80. Daniel Dehner), Akin Aktepe, Hakan Aktepe (90. Nebojsa Obradovic), Tim Koch (74. Luigi Crincoli), Nicolas Gil Rodriguez, Matthias Endriss (87. Richard Titer).

 

Tore: 0:1 Hakan Aktepe (51.), 0:2 Nicolas Gil Rodriguez (90+5).

 

Schiedsrichter: Daniel Rühling (Ravensburg).

 

Zuschauer: 410.

 

Bericht: Dieter Frank (Schwarzwälder Bote / Jürgen Estler (FC 07-Homepage-Redaktion)

 

Bildergalerie
Landesliga-Spiel
SV Mietingen - FC 07 Albstadt

Danke für die Fotos von Dieter Frank
Bildergalerie

Aktuelle Ergebnisse & Tabelle

Unsere Facebook-Seite