Landesliga Württemberg: FV Bad Schussenried – FC 07 Albstadt 0:1 (0:1)

 

Fotos: Peter Frank (FC 07 Albstadt)

Link zu weiteren Bildern dann untenstehend nach dem Bericht.

 

11. Spieltag – Landesliga Württemberg Staffel  4 – Saison 2019 / 2020

 

Tabellenführung behauptet

FC 07 setzte klare Dominanz nur in einen Treffer um

 

FV Bad Schussenried – FC 07 Albstadt 0:1 (0:1). Mit einem 1:0-Arbeitssieg beim FV Bad Schussenried hat der FC 07 Albstadt am Sonntag seine Spitzenposition in der Landesliga Staffel IV verteidigt. Den entscheidenden Treffer erzielte Hakan Aktepe bereits in der zweiten Minute.

 

„Auf einem solchen „Rübenacker“ zu kicken ist brutal. Da war das Thema Schönspielerei zweitrangig. Es ging eher um die kämpferische Einstellung – und wir haben die Zweikämpfe angenommen. Allerdings hätten wir uns das Leben leichter machen können, wenn wir das 2:0 nachgelegt hätten. Entscheidend ist aber, dass wir die drei Punkte mitgenommen haben“, sagte Albstadts Trainer Alexander Eberhart nach der Partie.

 

Die begann für die Nullsiebener vor 250 Zuschauern im Zellersee-Stadion in Bad Schussenried absolut perfekt. Ilija Nebrigic schickte Matthias Endriß auf die Reise , der wurde vor dem Strafraum gelegt und Hakan Aktepe ballerte den fälligen Freistoß sehenswert in den Winkel des Schussenrieder Kastens. In der zweiten Minute führte der Favorit folglich mit 1:0. Albstadt blieb gegen tief stehende Gastgeber am Drücker, war hoch überlegen, schaffte es aber selten, den letzten Pass an den Mann zu bringen, weil immer wieder ein Schussenrieder den Fuß an den Ball bekam oder das holprige Geläuf die Kugel unberechenbar machte.

 

Dennoch hatte Albstadt in der 18. Minute die Chance auf 2:0 zu erhöhen. Eine Flanke von Marcel Lukovnjak verwertete Armin Hotz per Kopf, aber FV-Keeper Florian Harsch reagierte glänzend und lenkte den Ball über den Querbalken. Offensiv war von Bad Schussenried so gut wie nichts zu sehen, denn der FCA ließ den Gegner nicht zur Entfaltung kommen. Die Platzherren versuchten ihr Glück mit Kontern, mehr als zweimal kamen sie aber nicht über die Mittellinie.

 

Im zweiten Abschnitt änderte sich nichts an den Kräfteverhältnissen. Bad Schussenried verteidigte mit „Mann und Maus“, Albstadt drängte aufs 2:0. Doch bei einem Kopfball von Sebastian Dahlke – Lukovnjak hatte einen Freistoß hereingegeben – war der mit Abstand stärkste FVBS-Akteur, Florian Harsch wieder auf dem Posten (54.). Nur wenig später dann die beste Chance für die Eberhart-Elf ihren Vorsprung auszubauen: Hakan Aktepe spielte den Ball zu Matthias Endriß, der wurde von Torhüter Harsch im Strafraum zu Fall gebracht. Endriß betätigte sich selbst als Elfmeter-Akteur, schoss leider nur schwach – und Harsch parierte (61.).

 

Die einzigen Möglichkeiten, welche sich für die Platzherren ergaben waren Standardsituationen – doch sie blieben harmlos. Drei Minuten vor dem Schlusspfiff hatte dann der eingewechselte Akin Aktepe das 2:0 auf dem Fuß. Keeper Harsch leistete sich im Spielaufbau einen Patzer, Aktepe zog aus 25 Metern ab, aber im Zurücklaufen klärte Schussenrieds Torhüter die Situation im Stil eines Akrobaten.

 

Die Platzherren wurden während der umkämpften Schlußphase immer mutiger, doch letztendlich behauptete der FCA seinen knappen Treffervorsprung und sicherte sich hochverdient drei weitere Punkte im Verlauf dieser Landesliga-Runde.

 

FC 07 Albstadt: Chris-Jan Leitenberger, Sebastian Schetter (68. Andreas Hotz), Sebastian Dahlke, Abdussamed Akbaba, Nicolas Gil Rodriguez (76. Tim Koch), Marcel Lukovnjak, Hakan Aktepe, Matthias Endriß (84. Akin Aktepe), Ilija Nebrigic (68. Denis Banda), Armin Hotz, Richard Titer.

Tor: 0:1 Hakan Aktepe (2.). Besonderes Vorkommnis: FV-Torwart Florian Harsch hält Foueleflmeter von Matthias Endriß (FCA/61.).

Schiedsrichter: Lukas Wahl (Bad Wurzach).

Zuschauer: 250.

 

Bericht: Ulrich Mußler / Dieter Frank / Jürgen Estler

 

 

Bildergalerie
Landesliga-Spiel
FV Bad Schussenried - FC 07 Albstadt

Danke für die Fotos von Dieter Frank
Bildergalerie

Aktuelle Ergebnisse & Tabelle

Unsere Facebook-Seite