Landesliga Württemberg: FV Ravensburg U23 – FC 07 Albstadt 3:2 (2:0)

Fotos: Peter Frank (FC 07 Albstadt

Link zu weiteren Bildern untenstehend nach dem Bericht.

 

2. Spieltag – Landesliga Württemberg, Staffel 4 – Saison 2019 / 2020

 

Kalte Dusche in Nachspielzeit

Albstadt gleicht in Ravensburg 0:2-Rückstand aus – und verliert mit 2:3

 

FV Ravensburg U23 – FC 07 Albstadt 3:2 (2:0). Auf diese kalte Dusche hätten die Kicker des FC 07 Albstadt trotz der brütender Hitze gerne verzichtet. In der Nachspielzeit kassierten sie den entscheiden Treffer zu 2:3 (0:2)-Niederlage beim FV Ravensburg II.

 

So hatte sich Albstadts Trainer Alexander Eberhart die Dienstreise zum FV Ravensburg II sicher nicht vorgestellt – vor allem nicht, wie sich seine Elf im ersten Abschnitt präsentierte. Denn anscheinend war die gegen die junge Ravensburger Oberliga-Reserve im Unterschätzungs-Modus unterwegs. Dass Kevin Schneider in der vierten Minute gleich die erste Gelegenheit für die Nullsiebener hatte, war dem Ganzen ebenfalls nicht zuträglich. Nach acht Minuten die dicke Chance zur Führung für die Blau-Weißen. Matthias Endriß wurde im Strafraum gelegt, aber Neuzugang Denis Banda scheiterte mit dem fälligen Elfmeter am bestens aufgelegten Ravensburger Schlussmann Luka Borgelott.

 

Und fortan übernahm Ravensburg II das Kommando auf dem Spielfeld und belohnte sich flott mit der Führung. Nach einem Freistoß von Niklas Schnell schoss Tim Kibler zum 1:0 ein (15.), wenig später verpasste Robin Hettel das 2:0, anschließend zeigte sich Albstadts Keeper Jan-Chris Leitenberger gegen Hettel auf dem Posten. Zwar verzeichneten die Gäste vereinzelte Chancen, Hettels 2:0 in der 44. Minute aber war für die überlegenen Platzherren überfällig.

 

Albstadts Coach Eberhart reagierte, wechselte zur Pause zweimal aus und fand in der Kabine offenbar die richtigen Worte. Denn im zweiten Abschnitt dominierte der Verbandsliga-Absteiger das Geschehen. In der 56. Minute traf Hakan Aktepe nach klasse Banda-Zuspiel überlegt und trocken zum 1:2 ins linke Eck. Banda versuchte es in der 66. Minute aus spitzem Winkel, allerdings war Borgelott zwar auf dem Posten. In der 72. Minute zeigte Albstadt einen starken Angriff. Der eingewechselte Tim Koch trieb den Ball nach vorne, bediente den im Strafraum lauernden Schneider und der schlenzte die Kugel zum 2:2 ins rechte Toreck (74.).
Und die Albstädter hatten die Chance, die Partie endgültig zu drehen. Zunächst scheiterte Hakan Aktepe mit einem Freistoß an Borgelott und als Banda in der 86. Minute den Torschrei schon auf den Lippen hatte, grätschte Ravensburgs Sven Spekking das Leder noch von der Linie. Dann parierte Borgelott auch noch einen satten Schuss von Koch (90.). Und nur zwei Minuten setzte der FV Ravensburg II den entscheidenden Konter. Der FC 07 Albstadt verlor die Kugel in der Offensive, die Platzherren leiteten blitzschnell den Gegenangriff ein, Thore Bredey tauchte alleine vor FC 07-Schlussmann Leitenberger auf und ließ sich nicht zweimal bitten – er verwandelte zum 3:2-Endstand in der Nachspielzeit.

 

FC 07 Albstadt: Jan-Chris Leitenberger, Sebastian Schetter, Sebastian Dahlke (45. Nebojsa Obradovic), Abdussamed Akbaba, Hakan Aktepe, Matthisa Endriß, Akin Aktepe (45. Didar Muhedeen), Denis Banda, Kevin Schneider, Armin Hotz, Richard Titer (67. Tim Koch).

Tore: 1:0 Tim Kibler (15.), 2:0 Robin Hettel (44.), 2:1 Hakan Aktepe (56.), 2:2 Kevin Schneider (74.), 3:2 Thore Bedey (90.+2).

Schiedsrichter: Thomas Renner (Meßkirch).

Besonderes Vorkommnis: Ravensburgs Keeper Luka Borgelott hielt Foulelfmeter von Denis Banda (8.). 

Gelb-Rot gegen Tim Lauenroth (R/80.) und Matthias Endriß (A/90.+4)

Zuschauer: 120.

 

Bericht: Ulrich Mußler (Schwarzwälder Bote)

 

Bildergalerie
Landesliga-Spiel
FV Ravensburg U23 - FC 07 Albstadt

Danke für die Fotos von Peter Frank,
der seinen Zwillingsbruder vertrat
Bildergalerie

Aktuelle Ergebnisse & Tabelle

Unsere Facebook-Seite