Landesliga Württemberg: FC 07 Albstadt – TSV Trillfingen 3:0 (0:0)

Spiel-Berichte + Pressekonferenz-Video

Foto: Wolfgang Weber (Foto Weber, Albstadt); Bearbeitung: Alexander Maurer (FC 07 Albstadt)

3. Spieltag – Landesliga Württemberg Staffel 4 – Saison 2022 / 2023

Zeitungsbericht Zollern-Alb-Kurier

Albstädter Arbeitssieg:

Eberhart-Elf setzt sich im Derby gegen Trillfingen durch

Von Marcus Arndt (Sportredaktion Zollern-Alb-Kurier)

FC 07 Albstadt – TSV Trillfingen 3:0 (0:0). Es war ein hartes Stück Arbeit für die Nullsiebener. Mit 3:0 (0:0) besiegte der ehemalige Verbandsligist den Tabellenletzten aus Trillfingen, der sich am Mittwochabend lange Zeit erfolgreich gegen die dritte Niederlage in Folge wehrte.

Stark ersatzgeschwächt gingen die beiden Zollern-Klubs in das Prestigeduell im Albstadion. Die Nullsiebener generierten von Beginn an lange Ballbesitzzeiten gegen tiefstehende Trillfinger. Die Wollensack-Truppe sorgte mit einem Distanz-Schuss von Kai Krause zwar für den ersten Aufreger (1. Minute), beschränkte sich aber in der Folgezeit zumeist auf defensive Aufgaben.

Die Gastgeber hatten die rechte TSV-Abwehrseite als Schwachstelle ausgemacht, brachten aber die Kugel in der ersten Spielsequenz nur selten gefährlich vor den Kasten von Keeper Andre Krause. Pech für die Blau-Weißen, dass Vincenzo Laurato zweimal von der Strafraumgrenze scheiterte (6., 10.).

 

Laurato trifft nur die Latte

Albstadt blieb weiter am Drücker, aber es war unglaublich schwierig, einen verwertbaren Ball hinter die beiden dicht gestaffelten Ketten zu bekommen. Laurato hatte die nächste Möglichkeit für die Blau-Weißen. Der Ex-Straßberger traf im ersten Versuch das Spielgerät nicht – und im zweiten nur die Latte (16.). Die Albstädter Führung wäre verdient gewesen, doch die Felsenstädter verteidigten alles weg.

„Mehr Überzeugung“, forderte FC07-Coach Alexander Eberhart von seiner Mannschaft, welche im letzten Drittel einfach nicht präzise genug war. Auf der Gegenseite verpasste Mikail Aygül die Trillfinger Führung, köpfte völlig frei weit drüber (34.). Klar besser: Albstadt, das sich immer wieder schnell durchkombinierte. Der letzte Pass kam aber nur selten an. Es passte ins Bild, dass Laurato von der Strafraumgrenze erneut das Aluminium traf (41.) und Armin Hotz nach einem Banda-Freistoß drüber köpfte (45.+1). Torlos ging es dann in die Kabinen.

 

Anicito-Tor als Dosenöffner

Nach dem Seitenwechsel investierte die Eberhart-Elf einen Ticken mehr, versuchte das Tempo konsequent hoch zu halten. Es dauerte nicht lange, bis es vor dem Krause-Kasten richtig gefährlich wurde. Matthias Endriß ließ allerdings eine Akbaba-Flanke ungenutzt (49.) – und mehr und mehr schien der Söll-Matchplan aufzugehen.

Zum Dosenöffner avancierte schließlich ein tolles Tor von Marcello Anicito, der eine kluge Kopfball-Vorlage von Endriß aus 16 Metern veredelte (52.). Glück für die Gastgeber, dass Lewin Moser auf der Linie gegen zwei Trillfinger klärte (59.). Die Felsenstädter wurden nun mutiger, waren aber vor dem Tor nur selten wirklich gefährlich. Kai Krause hatte noch zwei richtig gute Chancen (67., 69.). Albstadt wackelte, war nicht mehr so präsent in den Zweikämpfen.

Erfolgreich mühte sich der Favorit um Ball- und Spielkontrolle. Moser machte schließlich in der 85. Minute den Deckel drauf, traf nach einem Krause-Fehler ins leere Tor. Den Schlusspunkte setzte Anicito mit einem Schlenzer ins lange Eck (87.).

 

FC 07 Albstadt: Leitenberger; Akbaba, Anicito, Bradara, Banda, Andreas Hotz (90. Gericke), Stanojevic (82. Allseits), Armin Hotz, Lewin Moser, Laurato.

TSV Trillfingen: Andre Krause; Reto Kolb, Wütz, Levi Kolb, Heller, Kai Krause (85. Seifer), Wentsch, Aygül (74. Bogenschütz), Gerlach (85. Kirchner), Söll, Schmid (59. Dürr).

Tore: 1:0 Anicito (52.), 2:0 L. Moser (85.), 3:0 Anicito (87.).

Schiedsrichter: John Bender (Tübingen).

Zuschauer: 253.

 

Vielen Dank an Sportredakteur Marcus Arndt (Zollern-Alb-Kurier) für die Publikations-Erlaubnis auf der FC 07-Homepage.

 

Tageszeitung Schwarzwälder Bote

Gerne hätten wir auch den Bericht dieser Zeitung hier publiziert, er wurde jedoch leider nicht im Internet veröffentlicht.

 

Nächste Landesliga-Partie:

Saison 2022/23, 4. Spieltag

Sonntag, 21.08.2022, 15:00 Uhr

in Obereschach bei Ravensburg

TSV Eschach – FC 07 Albstadt

Mannschaftbus-Abfahrt am Albstadion: 12:00 Uhr – mit Anhänger-Mitfahr-Möglichkeit.

Presse-Konferenz-Video

   … präsentiert durch die Lehner-Brauerei Rosenfeld 

 Pressekonferenz zum Spiel

FC 07 Albstadt – TSV Trillfingen 3:0 (0:0)

Trainerstimmen vom spielenden Co-Trainer Rico Wentsch (TSV Trillfingen)

und  dem spielenden Co-Trainer Armin Hotz (FC 07 Albstadt).

Moderation: Jürgen Estler (Ehrenvorsitzender, geschäftsf. Vorstand II und Stadionsprecher)

Video: Dieter Frank (FC 07 Albstadt)

Bilder (bitte anklicken)

Fotos vom Landesliga-Spiel
FC 07 Albstadt – TSV Trillfingen

Bilder:  Dieter Frank (FC 07 Albstadt)

Weitere Fotos vom
Landesligaspiel

FC 07 Albstadt - TSV Trillfingen

Danke für die Fotos von Dieter Frank

Bildergalerie

Ergebnisse und Tabelle

Nächste FC 07-spiele

.

FacebookSeite

Alle Ergebnisse
und Statistiken ...

Besuchen Sie unsere Seite auf Fußball.de
INFO

Alle Ergebnisse
und Statistiken

Besuchen Sie unsere Seite auf Fupa.net
INFO