Verbandsliga Württemberg: FC 07 Albstadt – TSG Tübingen 0:3 (0:1)

 

Heimspiel gegen die  TSG Tübingen

 

30. Spieltag – Verbandsliga Württemberg – Saison 2018 / 2019

 

Saisonfinale ohne Happyend:
Ersatzgeschwächter FC 07 Albstadt verliert im Derby 0:3 gegen die TSG Tübingen!

 

FC 07 Albstadt – TSG Tübingen 0:3 (0:1). Im letzten Punktspiel der zu Ende gehenden Verbandsligarunde, mussten die Albstädter Blauweißen im heimischen Albstadion die klare 0:3-Niederlage gegen die TSG Tübingen hinnehmen. TSG-Torjäger Lars Lack ebnete mit dem frühem 0:1 für die Gäste, den letztendlich verdienten Auswärtserfolg der Unistädter, der für sie zugleich den Klassenerhalt bedeutete.

 

Nichts wurde es mit dem dritten Heimerfolg des FC 07 Albstadt in dieser Verbandsligarunde. Stattdessen kassierte der stark ersatzgeschwächte FC 07 die siebte Heimniederlage, welche sowohl in der Heim- als auch Gesamtbilanz der Verbandsligatabelle am Saisonende den bitteren letzten Platz bedeutet.

 

FC 07-Trainer Alexander Eberhart war vor dem Spiel wahrlich nicht zu beneiden. Nur dreizehn Spieler, davon elf aus dem Verbandsligakader, standen dem Coach vor der Partie noch zur Verfügung. Neben vielen verletzten, gesperrten und privat verhinderten Akteuren, musste der Albstädter Trainer auch noch auf Innenverteidiger Samed Akbaba (Hochzeitsbesuch) verzichten. Überraschung: Für FC 07-Stammtorhüter Mario Aller hütete diesmal FC 07-Youngster Jona Haußer das FC 07-Tor. Auch in der Anfangself waren die wiedergenesenen Akin Aktepe und FC 07-Torjäger Pietro Fiorenza.

 

Immerhin 150 Zuschauer fanden an diesem sonnigen Samstagnachmittag den Weg ins Albstadion. Sie sahen in der Anfangsphase eine überlegene Gästeelf, die mächtig aufs Tempo drückte. Keine sieben Minuten waren gespielt, da zeigte Schiedsrichter Alexander Rösch aus Bad Wurzach auf den Elfmeterpunkt. Was war geschehen? TSG-Mittelfeldmotor Wili Sauerborn war auf der rechten Außenbahn durchgebrochen, FC 07-Youngster Sebastian Schetter konnte ihn nur noch durch ein Foul kurz vor der Torauslinie stoppen. Die Folge: Strafstoß für die Gäste aus Tübingen. Doch TSG-Torjäger Lars Lack scheiterte am glänzend parierenden Jona Haußer im Tor des FC 07 Albstadt (7.). Doch keine fünf Minuten später war es doch passiert. Einen schöner Konter verwandelte TSG-Torjäger Lars Lack zur zu diesem Zeitpunkt verdienten 0:1-Führung für die Gäste (12.).

 

Doch mit zunehmender Spieldauer wurde Albstadt immer stärker. In der 24. Minute hätte eigentlich der Ausgleich für die Eberhart-Elf fallen müssen. Den Eckball von Philipp Rumpel verlängerte Matthias Endriß im Strafraum, doch FC 07-Kapitän Armin Hotz scheiterte aus kurzer Distanz an TSG-Torhüter Stefan Baumann (24.) Der FC 07 drückte jetzt immer mehr auf den Ausgleich. Während der 34. Minute scheiterte Sebastian Schetter mit einem Schlenzer aus halbrechter Position. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte der FC 07 die beste Möglichkeit auszugleichen durch eingeleitet schönen Angriffszug über die rechte Seite durch Sebastian Schetter und Matthias Endriß. Dessen Flanke köpfte Philipp Rumpel aus zwei Metern in Richtung Gästetor, doch TSG-Torhüter Stefan Baumann klärte mit einer Glanzparade zur Ecke. Das Halbzeit-Zwischenresultat war die etwas glückliche 0:1-Führung der Gäste aus Tübingen.

 

Kurz nach dem Pausentee wäre fast der Ausgleich für die Eberhart-Elf gefallen Nach einer Philipp-Rumpel-Ecke, köpfte FC 07-Kapitän Armin Hotz den Ball aber knapp übers Tübinger Gehäuse (46.). In der 54. Spielminute hätte eigentlich der Gast die Führung ausbauen können. Ein schöner Pass von Marvin Methner in die Schnittstelle der FC 07-Abwehr, aber Lars Lack scheiterte völlig frei an FC 07-Torhüter Jona Haußer. Keine 10 Minuten später fiel jedoch die Vorentscheidung in diesem Spiel. Nach einem Eckball von der linken Seite köpfte Lukas Hartmann zum 0:2 ins Tor für die Gäste aus Tübingen. Jetzt war „die Luft aus der Partie raus“ und die TSG hatte jetzt mehrere Möglichkeiten die Führung auszubauen. So in der 69. Minute als TSG-Torjäger Lars Lack am Torerfolg knapp scheiterte. Sein Schuss aus kurzer Distanz flog rechts am Pfosten vorbei. Keine Minute später war „der Deckel“ auf dieser Paarung endgültig drauf. Der eingewechselte Tobias Dierberger war auf der linken Außenbahn durchgebrochen. Dieses mal war Lars Lack zur Stelle und verwandelte die Flanke zur endgültigen Entscheidung der Begegnung (3:0/70.).

 

Während der letzten 20 Minuten ereignete sich nicht mehr viel. Tübingen ließ Ball und Gegner laufen und begnügte sich am Ende mit dem klaren 3:0-Auswärtssieg beim FC 07 Albstadt. Die Gäste feierten anschließend zurecht frenetisch ihren Liga-Verbleib und nahmen Glückwünsche der Gastgeber entgegen.

 

Trainer-Äußerungen bei der Pressekonferenz

Trainer Michael Frick, TSG Tübingen: „Unser großes und einziges Ziel war es heute den direkten Klassenerhalt zu schaffen und den Relegationsplatz zu vermeiden. Zum Spiel: Wir haben in den ersten fünfzehn bis zwanzig Minuten gut angefangen. Dann hatten wir den vergebenen Elfmeter, anschließend noch eine Großchance und schließlich das Tor zum 0:1, das zu diesem Zeitpunkt auch verdient war. Wir haben dann aber mal wieder aus unerklärlichen Gründen deutlich nachgelassen. Albstadt ist besser ins Spiel gekommen und war dann auch in dieser Phase gefährlicher als wir. Wir hatten Glück, dass unser Torhüter einige fast schon hundertprozentige Chancen gehalten hat. Es war dann wichtig, dass wir mit der 1:0 Führung in die Pause gehen konnten. Ich denke in der zweiten Hälfte haben wir es dann wieder etwas besser gemacht und hatten das Spiel dann ganz gut unter Kontrolle. Spätestens mit dem 2:0 war bei uns der belastende Rucksack weg und die Moral bei Albstadt dann doch gebrochen. Zum Schluss war es dann ein verdienter 3:0-Sieg.“

 

FC 07-Trainer Alexander Eberhart: „Glückwunsch für den Sieg und den Klassenerhalt, den ihr am Ende auch verdient geholt habt. In den ersten 15 Spielminuten war die TSG klar die bessere Mannschaft. Folgerichtig hatte auch Tübingen zwei gute Chancen zur Führung. Die erste wurde mit dem Elfmeter vergeben, die zweite haben sie dann zur Führung genutzt. Danach sind wir besser ins Spiel gekommen. Wir hatten dann zwei gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Wenn da das 1:1 fällt, hätten wir das Spiel vielleicht noch drehen können. Nach der Halbzeit mit dem 0:2 war das Spiel gelaufen. Unterm Strich, war der Sieg mehr als verdient. Spannend wäre es nur gewesen, wenn wir das 1:1 gemacht hätten. Dann wäre Tübingen vielleicht etwas nervös geworden. Am Ende war es dann mit dem 3:0 eine klare Angelegenheit.“

 

Spieler-Verabschiedung beim FC 07 Albstadt:

Vor Anpfiff nahmen der geschäftsführende Vorstand Markus Conzelmann und Vorstand Sport Rolf Niggel auf dem Spielfeld folgende Verabschiedungen vor – überreichten als äußeres Zeichen der Anerkennung und Dankbarkeit Geschenke an …

Pietro Fiorenza – stammt aus der eigenen Jugend. Er ist 29 Jahre alt und seit der Saison 2008/2009 im Kader der ersten Mannschaft. Insgesamt hat er 11 Runden beim FC 07 gespielt. „Piero“ bestritt insgesamt 383 Einsätze für die erste Mannschaft. Vergangene Runde wurde er durch 22 Treffer Verbandsliga-Torschützenkönig!

 

Marc Bitzer: Er wechselte in der Saison 2013/2014 vom FC Winterlingen zum FC 07 Albstadt, war sechs Jahre bei den Albstädter Blauweißen und bestritt insgesamt 225 Spiele für den FC 07 Albstadt.

 

Philipp Rumpel: Ist 27 Jahre alt und wechselte zur Saison 2016/2017 vom VfR Sulz zum FC 07 Albstadt. Er bestritt insgesamt 50 Spiele für den FC 07.

 

FC 07 Albstadt: Haußer, Schetter, (81. Durmisi), Dahlke, T. Koch, Bitzer, Rumpel, Endriß, A. Aktepe, Fiorenza (77. Haselmaier), H. Aktepe, Ar. Hotz.,

Tore: 0:1 Lack (12.), 0:2 Hartmann ( 63.), 0:3 Lack (70.).

Besonderes Vorkommniss: Lars Lack verschießt Elfmeter (7.)

Schiedsrichter: Alexander Rösch (Bad Wurzach).

Zuschauer: 150

Dieter Frank / Jürgen Estler

 

Kommentar

Wie ist generell die Situation des höherklassigen Fußballsports in Albstadt?

Link zum Kommentar

 

 

Zur Bildergalerie

Danke für die Bilder von Dieter Frank auf FuPa.de
Bildergalerie

Aktuelle Tabelle

... das Widget von fussball.de mit der Beschreibung "Tabelle U19" wird geladen ...
.

Unsere Facebook-Seite