Verbandsliga Württemberg: FC 07 Albstadt – SV Breuningsweiler 0:0

 

Spannende und unterhaltsame Partie im Albstadion endete torlos.

 

27. Spieltag – Verbandsliga Württemberg – Saison 2018 / 2019

 

Trotz klarem Chancenplus:
Nur 0:0-Unentschieden gegen harmlose Gäste aus Breuningsweiler

 

FC 07 Albstadt – SV Breuningsweiler 0:0. Der abstiegsgefährdete FC 07 Albstadt kam im Heimspiel gegen den direkten Klassenerhalts-Kampf-Konkurrenten aus Bräuningsweiler trotz klarster Einschussmöglichkeiten am Ende nicht über ein torloses Remis hinaus. Vor allem Matthias Endriss und Nicolas Gil Rodriguez hätten die Partie zu Gunsten des FC 07 Albstadt entscheiden können. Trotz durchaus anerkennenswerten Bemühungen des kämpferisch engagiert agierenden FCA-Teams gelang der eigentlich verdiente Sieg leider nicht. Am Ende blieb es beim enttäuschenden 0:0-Unentschieden, das beide Mannschaften im Bemühen um den Ligaverbleib nicht wirklich weiter bringt und das Bangen um den Klassenerhalt ungebremst fortsetzt.

 

FC 07-Trainer Alexander Eberhart änderte gegenüber der enttäuschenden 0:7-Pleite beim VfL Sindelfingen seine Anfangsformation auf zwei Positionen. Für den verletzten Phillip Rumpel rückte Matthias Endriss in die Startelf. Nach zwei Wochen Verletzungspause war auch FC 07-Torjäger Pietro Fiorenza wieder fit, er kam für Fabian Letsch in die Anfangsformation.

 

Der FC 07 begann die Paarung druckvoll und hatte bereits nach 60 Sekunden das frühe 1:0 auf dem Fuß. Akin Aktepe zog aus 25 Metern ab, aber sein Schuss strich knapp über das SVB-Gehäuse. In der neunten Minute hätte der FCA eigentlich in Führung gehen müssen. Torjäger Pietro Fiorenza setzte sich auf der rechten Außenbahn durch, aber Matthias Endriss schob den Ball unbedrängt frei positioniert aus kurzer Distanz links am leeren Tor vorbei. Der FC 07 war weiterhin die spielbestimmende Mannschaft, verpasste es aber immer wieder den entscheidenden Pass in die Schnittstelle zu spielen. Dies gelang erst wieder in der 30. Spielminute als Akin Aktepe zur Stelle war. Seinen Hammerschuß aus 30 Metern klärte SVB-Torwart Dario Nieswandt erst im Nachfassen. Die Gäste hatte der kollektiv engagierte FCA sichtlich im Griff und unterband ihre Entfaltungsmöglichkeiten. In der 39. Spielminute wäre die Führung für den FC 07 eigentlich überfällig gewesen. Ein Drehschuss von Pietro Fiorenza aus 15 Metern Torentfernung strich knapp über das SVB-Gehäuse. Es blieb schließlich beim 0:0-Unentschieden nach 45 Spielminuten.

 

Keine sieben Minuten waren in der zweiten Hälfte gespielt, da hätte es fast im Kasten von SVB-Keeper Dario Nieswandt geklingelt. Hakan Aktepe setzte sich an der linken Außenbahn gegen drei Gegenspieler durch. Seine scharfe Hereingabe wurde kurz vor der Linie von einem gegnerischen Abwehrspieler noch in letzter Sekunde geklärt (52.). Sechs Minuten später flankte Matthias Endriss von links auf FC 07-Goalgetter Pietro Fiorenza, dessen Volleyschuss aus kurzer Distanz flog knapp links am Tor vorbei (58.). In der 62. Spielminute wäre die Führung der Gastgeber eigentlich erneut fällig gewesen. Endlich ein schöner Pass von Pietro Fiorenza in die Schnittstelle auf Nicolas Gil Rodriuez, der jedoch aber völlig frei agierend vor SVB Torhüter Dario Nieswandt.(62.) erneut scheiterte.

 

Die erste wirkliche Tormöglichkeit hatte der bis zu diesem Spielzeitpunkt harmlose, vom FCA in Schach gehaltene Gast aus Breuningsweiler in der 73. Minute. Tobias Armbruster setzte sich an der linken Angriffsseite durch. Seine Hereingabe vergab der eingewechselte Devin Becker frei vor FC 07-Torhüter Mario Aller. Während der letzten 15 Spielminuten war es dann eine etwas ausgeglichenere Partie, wobei beide Mannschaften aber keine nennenswerte Tormöglichkeit mehr herausspielen konnten. Es blieb schließlich beim enttäuschenden 0:0 Unentschieden für den FC 07 Albstadt, der zwar einerseits anerkennenswert kämpferisch willensstark und zumeist überlegen agierte, jedoch seine vielfach gut vorgetragenen Angriffsbemühungen viel zu oft durch eigene Fehlpässe im entscheidenden Moment selbst ausbremste bzw. die trotzdem vorhandenen Chancen nicht konsequent nutzte. Schade – aufgrund der gezeigten Leistung wäre eigentlich ein Sieg des FCA logische Konsequenz gewesen! Die Gäste hingegen konnten froh und glücklich sein, einen schmeichelhaften Punkt aus dieser Partie bei ihrem allerersten Gastspiel auf der Zollernalb geerntet zu haben.

 

Trainer-Äusserungen

SVB-Trainer Antonio Guaggenti: „Mir fehlen heute ein Stückweit die Worte. Wir haben ganz schlecht angefangen. Alles das was uns in den letzten Spielen ausgezeichnet hat, wie Aggressivität, Umschaltspiel haben wir heute vermissen lassen. Die erste Halbzeit war wirklich unterirdisch von uns. Klar war heute, welches Team das erste Tor macht, geht als Sieger vom Platz. Ich bin extrem enttäuscht, das habe ich auch meiner Mannschaft nach dem Spiel gesagt.“

 

Alexander Eberhart, Trainer des FC 07 Albstadt: „Wir müssen in diesem Spiel einfach das eine entscheidende Tor machen und hatten dazu mehr als drei oder vier gute Möglichkeiten. Leider haben wir uns heute für eine gute Leistung nicht belohnt.“

 

FC 07 Albstadt: Aller, Dahlke, Akbaba, T. Koch (73. Letsch), Bitzer, Endriss, A. Aktepe, Fiorenza, H. Aktepe, Ar. Hotz, Gil Rodriguez.

Tore: Fehlanzeige.

Schiedsrichterin: Melissa Joos.

Zuschauer: 130.

 

Dieter Frank / Jürgen Estler

 

 

Zur Bildergalerie

Danke für die Bilder von Dieter Frank auf FuPa.de
Bildergalerie

Aktuelle Ergebnisse & Tabelle

Unsere Facebook-Seite