Landesliga Württemberg: FC 07 Albstadt – FV Rot-Weiß Weiler 4:1 (3:0)

Fotos: Dieter Frank (FC 07 Albstadt)

Link zu weiteren Bildern und Pressekonferenz untenstehend nach dem Bericht

 

8. Spieltag – Landesliga Württemberg St.4 – Saison 2019 / 2020

 

FC 07 trifft im Ligagipfel vierfach –

Eberhart-Elf nach klarem 4:1-Heimerfolg gegen Weiler jetzt wieder Tabellenführer!

 

FC 07 Albstadt – FV RW Weiler 4:1 (3:0). Der FC 07 Albstadt hat das Spitzenspiel der Landesliga-Württemberg gegen den Spitzenreiter aus Weiler im Bayrischen Allgäu klar mit 4:1 gewonnen. Kaltschnäuzigkeit und vor allem hohe Effektivität bescherten der Eberhart-Elf einen klaren Heimerfolg, der am Ende nicht unverdient war. In der Schlussphase dieser insgesamt interessanten Paarung verhinderte FC 07-Torhüter Chris Leitenberger mit zwei Glanzparaden den zweiten Anschlusstreffer der Gäste, die trotz numerisch deutlicher Niederlage, vor allem durch gute Aktionen während der zweiten Spielhälfte nicht enttäuschten.

 

Bei optimalem spätsommerlichem „Fussballwetter“ besuchten rund 255 Zuschauer das aktuelle Landesliga-Topspiel im Albstadion und wurden für ihr Kommen durch die Darbietung der sehenswerten Paarung belohnt. Die Partie begann von Albstädter Seite aus mehr als schwungvoll. Bereits nach drei Spielminuten hatte Matthias Endriß die Gastgeber-Führung auf dem Fuß, er scheiterte aber aus kurzer Distanz am aufmerksam entgegen eilenden Weilener Torhüter Andreas Hane. Albstadt war weiterhin die druckvollere und vor allem spielbestimmende Mannschaft, verpasste es aber in dieser Phase die zählbare Führung zu erzielen. Nach 13 Spielminuten hätte Gäste-Akteur Kerim Saritekin die Partei fast auf dem Kopf gestellt, den verheerenden Ballverlust des FC 07 im Mittelfeld, nutze er aber nicht. Sein Schuss aus kurzer Distanz strich knapp rechts am FCA-Tor vorbei. Abgesehen von diesem Patzer war der FC 07 die aktivere Mannschaft und Nicolas Gil Rodriguez hätte den Führungstreffer des FC 07 herstellen können. Sein 25-Meter Hammer klärte aber FVW-Torhüter Andreas Hane mit einer tollen Glanzparade über die Latte (18.). Keine zwei Minuten später wäre erneut die Albstädter Führung fällig gewesen. Den Alleingang von Hakan Aktepe aus der eigenen Hälfte vollendete der durch Zuspiel bediente Matthias Endriß nicht. Eigentlich war FVW-Torhüter Andreas Hane schon ausgespielt, aber der Endriß-Schuss wurde aus kurzer Distanz vor der Torlinie noch durch ein Abwehrbein abgeblockt (20.).

 

Jedoch keine Minute später war es dann soweit. Den Eckstoß von Hakan Aktepe köpfte Sebastian Dahlke aus kurzer Distanz zur vielumjubelten 1:0-Führung der Albstädter Blau-Weißen in die Allgäuer Tor-Maschen (21.). In der 26. Spielminute nutzte der FVW eine Orientierungslosigkeit in der FC 07-Abwehr nicht. Dominics Snelinskis Heber aus 16 Metern kratzte Kapitän Armin Hotz noch von der Linie (25.). Nach 32 Spielminuten roch es nach dem zweiten Albstädter Treffer. Den fulminanten Volleyschuss von Ilja Nebrigic aus 25 Metern, lenkte FVW-Torhüter Hane jedoch durch absolute Glanzparade zur Ecke (32.).

 

Keine sechzig Sekunden darauffolgend köpfte nach einer Hakan-Akepe-Ecke, Sebastian Dahlke knapp über das Weilener Gehäuse (33.). Kurz vor dem Pausentee wäre fast den Gästen aus dem Allgäu doch der Ausgleich gelungen. Den 26 Meter-Schuss aus spitzem Winkel lenkte FC 07-Torhüter Chris Leitenberger aber gekonnt über das Gehäuse.(38.). Keine zwei Minuten später vollendete Nicolas Gil Rodriguez, nach Vorlage von Matthias Endriss, eiskalt zur 2:0-Führung für den Gastgeber (40.). Doch das war vor der Halbzeit noch nicht alles an Trefferausbeute. Das schöne Zuspiel von Ilja Nebrigivc krönte Matthias Endriß mit einem Beinschuss gegen FVW-Torhüter Hane aus kurzer Distanz zur 3:0-Führung für die Albstädter Blau-Weißen. Die ereignisreiche erste Spielhälfte endete durch klare Führung für den Gastgeber.

 

Kurz nach Wiederanpfiff ein Paukenschlag. Keine sechzig Sekunden waren gespielt, da gelang den Gästen der zu diesem Zeitpunkt überraschende Anschlusstreffer. Ein harmloser Freistoß von Tim Wucherer aus 30 Metern wurde von der FC 07-Abwehr während der Schußbahn unglücklich abgefälscht und trudelte zum Entsetzten der FC 07-Fans zum Weiler Anschlußtreffer in die Albstädter Maschen. (46.). FC 07 Keeper Chris Leitenberger, der das Leder eigentlich sicher parieren wollte, war durch die plötzlich deutliche Ball-Flugbahn-Abfälschung abwehrmachtlos. Nach sechzig Spielminuten hätte die Partie eigentlich vorzeitig zu Gunsten der Albstädter Blau-Weißen entschieden werden können. Ein Nebregic-Schlenzer aus 25 Metern strich aber knapp rechts am Pfosten vorbei (60.). Innerhalb von acht Spielminuten hatte der Gast aus dem Bayrischen Allgäu den zweiten Anschlusstreffer doppelt auf dem Fuß, doch Albstadts Torhüter Chris Leitenberger parierte zweimal gegen Dominic Snelinski (72.) und Elias Hatt (80.) glänzend. Albstadts Team blieb weiterhin effektiv und kaltschnäuzig. In der 83. Spielminute verlängerte Hakan Aktepe eine Ecke aus kurzer Distanz zum 4:1-Endstand für die Gastgeber.

 

Trainer-Äusserungen

FVW-Trainer Jürgen Kopfsguter: “Gratulation an Albstadt zum schlussendlich verdienten Heimsieg. Wenn man aber aus relativ wenig Torchancen vier Tore macht und wir aus mehreren Tormöglichkeiten nur ein Tor erzielen, dann ist der Sieg für Albstadt auch gerechtfertigt. Ich ärgere mich einfach, dass wir aus unseren Chancen heute zu wenig gemacht haben. Was dann rauskommt, ist dieses Ergebnis von 4.1 für Albstadt. Es ist schade, meine Mannschaft hat vor allem in der zweiten Halbzeit alles probiert. Wir waren dann mit unseren Chancen dem 3:2 näher als Albstadt dem weiteren Treffer. Da waren die Möglichkeiten für uns mehrfach das 3.2 zu machen. Wenn jener erhoffte Anschlusstreffer da fällt, wäre es nochmal interessant geworden. Aber insgesamt hat es heute Albstadt eindeutig besser gemacht.“

 

FC 07-Trainer Alexander Eberhart: “Wenn man das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer 4:1 gewinnt, muss man als Trainer natürlich zufrieden sein. Während der erste Halbzeit bot unser Team die bisher beste Leistung in dieser Runde. Wir haben in den ersten zehn bis fünfzehn Minuten dem Gegner den Schneid abgekauft und sind dann im richtigen Zeitpunkt verdient in Führung gegangen.. Danach war es eher ein verteiltes Spiel, wobei wir mehr Ballbesitz gehabt haben Dann machen wir das 2:0 welches wunderschön herausgespielt war. Nach dem 3:0 von Matthias Endriß vor der Halbzeit hatten wir natürlich das Momentum auf unserer Seite. In der zweiten Spielhälfte wollten wir die ersten 15 Spielminuten ohne Gegentor überstehen. Dann fällt das 3.1, wobei Weiler anschließend kein „Feuerwerk“ abgebrannt hat. Doch der weitere Anschlusstreffer ist danach mehrfach in der Luft gelegen. Beim 3:2 wäre es natürlich nochmal spannend geworden. Wir haben aber jetzt gegen den Spitzenreiter 4:1 gewonnen und die Tabellenführung wieder übernommen. Das ist natürlich ok. Wir dürfen aber jetzt nicht abheben und auf dem begonnenen erfolgreichen Weg weitermachen.“

 

FC 07 Albstadt: Chris-Jan Leitenberger, Sebastian Schetter, Sebastian Dahlke, Hakan Aktepe, Nebojsa Obradovic (58. Marcel Lukovnjak), Matthias Endriß, Akin Aktepe (76. Tim Koch), Ilija Nebregic (84. Didar Muhedeen), Armin Hotz, Richard Titer (79. Daniel Dehner), Nicolas Gil Rodriguez.

Tore: 1:0 Sebastian Dahlke (22.), 2:0 Nicolas Gil Rodriguez (41.), 3:0 Matthias Endriß (45.), 3:1 Tim Wucherer (46.), 4:1 Hakan Aktepe (83.).

Schiedsrichter: Lars Schulmeister (Tübingen).

Zuschauer: 255

 

Bericht: Dieter Frank (Schwarzwälder Bote / FC 07 Albstadt) / Jürgen Estler (FC 07-Homepage-Redaktion)

 

Bildergalerie
des Landesliga-Spiels
FC 07 Albstadt - FV Rot-Weiß Weiler

Danke für die Fotos von Dieter Frank
Bildergalerie

Aktuelle Ergebnisse & Tabelle

Unsere Facebook-Seite