Landesliga Württemberg: FC 07 Albstadt – FV Olympia Laupheim 1:1 (0:0)

Bildergalerie des Landesliga-Spiels
FC 07 Albstadt - FV Olympia Laupheim

Danke für die Fotos von Dieter Frank
Bildergalerie

Fotos: Dieter Frank (FC 07 Albstadt)

Link zu weiteren Bildern und Pressekonferenz links vom Bericht

 

10. Spieltag – Landesliga Württemberg St.4 – Saison 2019 / 2020

 

Siegesserie der Eberhart-Elf gerissen

Trotz klarem Chancenplus- FC 07 muss sich mit 1:1 Unentschieden begnügen!

 

FC 07 Albstadt – FV Olympia Laupheim 1:1 (0:0). Der Landesliga-Primus FC 07 Albstadt verpasste es seine Tabellenführung besser zu festigen. In seinem fünften Saison-Heimspiel reichte es für die Eberhart-Elf gegen den, wie erwartet, starken Verbandsliga-Mitabsteiger aus Laupheim nur zu einem 1:1-Unentschieden. In der Anfangsphase der Partie verpasste es der fulminant startende FC 07 seine frühe Führung herauszuschießen. Die Platzherren agierten sehr engagiert und intensiv, doch vielfach „beraubte“ man sich selbst durch unpräzises Zuspiel bei im Ansatz aussichtsreichen Spielszenen um häufigere Torbedrohung oder blieben Trefferversuche durch unplatzierte Schüsse erfolglos. Laupheim erwies sich erneut als sehr unbequemer Gegner, der sich dem FC 07 konsequent entgegenstemmte. Nach deutlicher Leistungs-Steigerung der Gäste während der zweiten Spielhälfte geht aber das Unentschieden am Ende durchaus in Ordnung. Die Nullsiebener hingegen müssen selbstkritisch analysieren ihre effektiv erwirkten Treffer-Chancen nur einmal genutzt zu haben.

 

Bei frühherbstlich nasser Witterung besuchten trotzdem rund 200 Zuschauer das sehenswert gute Landesligaspiel im Albstadion und erlebten eine hochspannende, abwechslungsreiche Partie. Jedoch vor dem Anpfiff eine negative „Überraschung“ für den FCA, die spontan personelle Improvisation erforderte. Stürmer Ilija Nebrigic, eigentlich von Coach Alexander Eberhart in die Startformation beordert, wurde bei seiner Anfahrt zum Albstadion unverschuldet in einen Autounfall verwickelt, den er glücklicherweise unverletzt überstand. Nebrigic nahm nach dadurch verspätetem Eintreffen deshalb vorerst auf der Ersatzbank Platz. Für ihn rückte Tim Koch in die Startelf. Der FC 07 begann die Paarung mit fulminantem Elan. Bereits nach vier Spielminuten hatte Matthias Endriß die Gastgeber-Führung auf dem Fuß, sein Heber aus kurzer Distanz strich aber knapp über das Laupheimer Gehäuse. Die Nullsiebener waren weiterhin die druckvollere und vor allem spielbestimmend agierende Mannschaft, verpassten es aber in dieser Phase den zählbaren Treffer zu erzielen. Nach sechs Spielminuten hätte der FCA eigentlich erneut in Führung gehen müssen. Nicolas Gil Rodriguez setzte sich an der linken Außenbahn durch, doch Hakan Aktepe „schaufelte“ in Rücklage aus rund sieben Metern Torentfernung den Ball über die Laupheimer Querlatte.

 

Erst nach rund 15 Spielminuten konnte sich der Gast aus Laupheim von der deutlichen FC 07-„Umklammerung“ etwas befreien. Es dauerte jedoch bis zur 29. Minute bis den Gästen die erste Torannäherung gelang. Ein Freistoß von Daniel Stellmacher aus rund 22 Metern klärte FC 07-Torhüter Chris Leitenberger mit einer gekonnten Faustabwehr. Rund eine Minute später vergab Hakan Aktepe die mehr als überfällige Führung der Gastgeber. Sein Schuss aus halbrechter Position überflog das Laupheimer Tor (30.). Die erste Halbzeit endete 0:0-Unentschieden für die damit schmeichelhaft „bedienten“ Gäste aus Laupheim.

 

Kurz nach Wiederanpfiff ein Paukenschlag. Keine sechzig Sekunden waren gespielt, da hatte Lucas Engel die Gäste-Führung auf dem Fuß. Sein Schuss aus halbrechter Position verfehlte aber knapp das Albstädter Tor und zischte links vorbei (46.). In der 53. Spielminute dann doch die relativ überraschende Führung der Gäste. Ein zweifacher Abwehrversuch der FC 07-Hintermannschaft blieb ohne Erfolg. Matthias Brinsa schob aus kurzer Distanz zur – gemessen am Spielverlauf – glücklichen 0:1-Führung des FVOL ein (53.).

 

Doch Albstadt war nur kurz geschockt. Keine Minute später verpasste Tim Koch mit einem Kopfball aus kurzer Distanz den Ausgleich für den Gastgeber (54.). Sieben Minuten später hatten die Olympioniken eine Möglichkeit ihre Führung auf 0:2 auszubauen. Nach einem Eckstoß vergab aber Lukas Engel aus kurzer Distanz kläglich (60.). Fortan agierte Albstadt wieder stärker und hatte die Chance zum Ausgleich. Zunächst ein effektiver Angriffs-Spielzug über Akin Aktepe und Nicolas Gil Rodriguez, aber der eingewechselte Ilja Nebrigic scheiterte aus kurzer Distanz (65.). Doch Albstadt blieb weiter am Drücker. Nach einem Eckstoß von Nicolas Gil Rodriguez, köpfte FC 07-Kapitän Armin Hotz knapp über das Laupheimer Gehäuse (66.). Doch endlich belohnte sich das Team des FC 07 Albstadt während seiner enormen Drangphase durch den überfällig verdienten Treffer. Nach Eckstoß vom zuvor eingewechselten Marcel Lukovnjak, verlängerte Sebastian Dahlke per Kopfball auf Matthias Endriß, er schob aus kurzer Distanz zum vielumjubelnden 1:1 ein (77.).

 

Jetzt intensivierte Albstadt wieder seine Angriffsbemühungen. Ein satter Schuss von Ilja Nebrigic flog nur deshalb knapp am Laupheimer Pfosten vorbei, weil das Leder durch ein Abwehrbein abgefälscht wurde (80.). Keine Minute später köpfte Armin Hotz in Richtung Gäste-Tor, doch der Ball verfehlte gering sein anvisiertes Ziel (81.). In den Schlussminuten hatte der FVOL noch eine gute Kontermöglichkeit zum Siegtor, die aber nicht umgesetzt werden konnte (88.). Es blieb schließlich beim 1.1-Remis, das aufgrund der stärkeren zweiten Spielhälfte des Gastes aus Laupheim nicht ganz unverdient war. Albstadt hätte jedoch bei konsequenterer Chancenverwertung innerhalb vom gesamten Spielverlauf eigentlich als Gewinner den Rasen des Albstadions verlassen können.

 

Trainer-Äusserungen

 

FVL-Trainer Hubertus Fundel: „Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, sind wir ab der 15 Minute gut ins Spiel gekommen. Das mittlere Drittel der ersten Hälfte ging nach meiner Meinung klar an uns. Während Endphase der ersten Hälfte war dann wieder Albstadt stärker. Wir sind wieder besser aus der Halbzeit gekommen und haben dann auch das 1:0 gemacht. Danach hatten wir zwei oder drei gute Tormöglichkeiten, das Ergebnis auf 2:0 zu stellen. Danach fiel aus einer Standartsituation der 1:1-Ausgleich für Albstadt. Letztendlich war es ein ausgeglichenes aber auch richtig gutes Fussballspiel. beider Mannschaften.“

 

FC 07-Trainer Alexander Eberhart: “Wir wussten was heute für eine Laupheimer Mannschaft auf uns zukommt. Mit sieben oder acht Verbandsligaspielern haben sie immer noch eine hohe Qualität in ihren Reihen. Es war heute von der Physis her ein intensives Spiel von zwei guten Mannschaften. Wir haben stark begonnen. Gleich in der Anfangsphase hatten wir auch die Chancen von Mathias Endriß und Hakan Aktepe in Führung zu gehen. Je länger die Begegnung dauerte, ist Laupheim besser ins Spiel gekommen. In der zweiten Spielhälfte haben wir das 0:1 hinnehmen müssen,. Nach dem Rückstand zeigten wir aber eine deutliche Reaktion und wollten unbedingt das 1:1 machen und das ist uns dann auch gelungen. Unterm Strich nach sechs gewonnen Spielen, fühlt sich so ein 1:1 wie eine Niederlage an, es ist aber nicht so. Wir haben heute einen Punkt gegen einen guten Gegner geholt. Ich bin jetzt nicht unzufrieden, dann muss man halt auch mal mit einem Punkt leben können.“

 

FC 07 Albstadt: Chris-Jan Leitenberger, Sebastian Dahlke, Abdussamed „Samed“ Akbaba, Hakan Aktepe, Mathias Endriß, Andreas Hotz (86. Daniel Dehner), Akin Aktepe (74. Richard Titer), Tim Koch (59. Ilja Nebrigic), Armin Hotz, Nicolas Gil Rodriguez, Didar Muhedeen (68. Marcel Lukovnjak).

 

Tore: 0:1 Matthias Brinsa (53.), 1:1 Matthias Endriß (77.).

 

Schiedsrichter: Marcel Eyth (Ammerbuch).

 

Zuschauer: 200

 

Bericht: Dieter Frank (Schwarzwälder Bote / FC 07 Albstadt) / Jürgen Estler (FC 07-Homepage-Redaktion)

 

Aktuelle Ergebnisse & Tabelle

Unsere Facebook-Seite