FC 07 Albstadt – FV Löchgau 0:0

 

Spielbericht: 17. Spieltag / Verbandsliga Württemberg – Saison 2018 / 2019

 

Unterhaltsames 0:0 im Kellerduell

FC 07-Torhüter Mario Aller hält Elfmeter von Peter Wiens!

 

FC 07 Albstadt – FV Löchgau 0:0. Der FC 07 Albstadt hat im Kellerduell gegen den FV Löchgau den zweiten Heimsieg knapp verpasst. Vor allem in der zweiten Halbzeit hatten die Albstädter Blauweißen mehrfach den Siegestreffer auf dem Fuß. Die Gäste konnten durch Einsatz. Können ihres Keepers und etwas Glück am Ende einen Punkt aus Albstadt entführen.

 

Es war wahrlich für beide Mannschaften nicht einfach gepflegten und technisch guten Fussball darzubieten. Der erst seit kurzem wieder schneefreie Rasen im Albstadion war auffallend holprig. Das war zu erwarten, denn den harte Winter hatte der Spielfläche doch arg zugesetzt. Trumpf war somit Kampf und Leidenschaft – dies boten beide Mannschaften den rund 180 Zuschauern im Albstadion.

 

Der Gast aus Löchgau dominierte anfangs der Partie etwas das Geschehen und hatte bereits in der achten Spielminute die Führung auf dem Fuß. Eine Flanke von der linken Seite köpfte Terry Asare aus kurzer Distanz knapp rechts neben den Pfosten, da hätte FC 07-Torhüter Mario Aller keine Abwehrmöglichkeit gehabt. Erst nach zehn Minuten konnte der FCA die Paarung deutlich ausgeglichener gestalten. In der elften Spielminute hatten die meisten Zuschauer im Albstadion den Torschrei auf den Lippen. Ein Traumpass von Marcello Anicito in die Schnittstelle der FVL Abwehr – Akin Aktepe war auf und davon, sein Schuß strich jedoch knapp links am Tor vorbei. In der 25. Spielminute wäre fast der Führungstreffer für die Albstädter Blauweißen gefallen. Philipp Rumpel hatte sich an der linken Seite durchgesetzt, aber Marcello Anicito verfehlte den Ball im Strafraum um Haaresbreite. 

 

Nach einer halben Stunde war die immer umkämpfter werdende Partie absolut ausgeglichen, zwar hatte der Gast aus Löchgau etwas mehr Spielanteile, aber der FC 07 war die gefährlichere Mannschaft, konnte aber seine Chancen zur Führung nicht nutzten. Zudem parierte Löchgaus Torwart Sven Altmann per brillanter Faustabwehr einen präzise unter der Latte platzierten, direkten Eckstoß. Mit torlosem Zwischenresultat, endete die trotzdem unterhaltsam verlaufende erste Hälfte.

 

Kurz nach Wiederanpfiff folgte ein „Paukenschlag“. Keine Minute war im Albstadion gespielt, als Schiedsrichter Christian Cretnik den Strafstoß für die Gäste verhängte. Mario Andric wurde zuvor am linken Strafraumeck von FC 07-Kapitän Armin Hotz von den Beinen geholt – Elfmeter für Löchgau. Aber FC 07-Torhüter Mario Aller parierte souverän den von FVL Kapitän und Torjäger Peter Wiens satt getretenen Strafstoß(46.). 

 

Löchgaus Trainer Thomas Herbst: “ Peter Wiens hat bisher in dieser Saison alle Elfmeter rein gemacht. Dass er mal verschießt gehört zum Mannschaftssport, da muss er sich nicht dafür entschuldigen.“ 

 

Jetzt nahm die Partie „richtig Fahrt auf“ und mit zunehmender Spieldauer bekamen die Albstädter Blauweißen immer mehr „Oberwasser“. Hakan Aktepe setzte sich in einer Szene an der linken Außenbahn durch, Fabian Letsch schlenzte aber den Ball aus spitzem Winkel am Tor vorbei (53.). Jetzt drängte Albstadt immer intensiver auf den Führungstreffer. In der 62. Spielminute nahm Akin Aktepe im Strafraum den Ball volley, aber der Schuss ging knapp rechts am Tor vorbei. Längst wäre die verdiente Führung der Albstädter Blauweißen eigentlich fällig gewesen. Der eingewechselte Gil Rodriguez setzte sich an der rechten Außenbahn gegen zwei Kontrahenten durch, von der Torauslinie spielte er zurück auf Akin Aktepe, sein Schuss aus 5 Metern parierte FVL-Torhüter Sven Altmann mit einer Glanzparade (75.). Keine Minute später hatte Matthias Endriss die Möglichkeit den FCA in Führung zu bringen, doch mit dem zu schwach angesetzten Kopfball hatte der FVL-Keeper keine Mühe (76.). 

 

Fast hätten sich die vergebenen Chancen des FC 07 Albstadt bitter gerächt: Ein mustergültiger Gäste-Konter über Riccardo Macorig wurde in letzten Moment abgeblockt. Am Ende blieb es beim 0:0 – trotzdem war dieses Spiel miterlebenswert, weil sie reichlich Spannung und viele kampfbetonte Szenen bot. Ob der Punkt beiden Mannschaften im Hinblick auf den Klassenerhalt wirklich weiterhilft, werden die nächsten Spiele zeigen.

 

Trainer-Äusserungen:

Thomas Herbst, Trainer FV Löchgau: „Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Der Platz war für beide Mannschaften nicht leicht zu bespielen. Es war fußballerisch kein Leckerbissen, das war auch bei den Bedingungen nicht zu erwarten. Wir wollten zu Null spielen, und haben deshalb mit einer defensiveren Grundhaltung agiert. Ich glaube aber trotzdem, dass wir in beiden Halbzeiten unsere Situationen nach vorne hatten. Wir nehmen jetzt den Punkt mit, das müssen wir so akzeptieren.“

 

FC 07-Trainer Alexander Eberhart: „Es war nach sechs Wochen Vorbereitung und den darin enthaltenen, enttäuschend dargebotenen Testpartien heute das absolut beste Spiel meiner Mannschaft. Diese erhoffte Steigerung und Fokussierung auf den Punktspiel-Betrieb war dringlichst nötig. Dass wir heute mit einer ganz anderen Aggressivität und Körpersprache ins Spiel gehen mussten war klar. Mit den drei guten Chancen in der zweiten Halbzeit hätten wir unterm Strich das 1:0 doch etwas mehr verdient gehabt. Es wird weiterhin um den Klassenerhalt ein zähes Ringen werden. Mir hat gefallen, dass die Bereitschaft meiner Mannschaft alles zu geben heute vorhanden war und deswegen kann ich mit dem Unentschieden gut leben.“

 

FC 07 Albstadt: Aller, Dahlke, Akbaba, Bitzer, Rumpel,(82.Sumser), Anicito (66. Rodriguez), Endriß (82.Schetter), A. Aktepe, H. Aktepe, Ar.Hotz, Letsch.

Tore: Fehlanzeige

Besonderes Vorkommniss: FC 07 Torhüter Mario Aller hält Elfmeter von Peter Wiens (46.)

Schiedsrichter: Christian Cretnik (Wahlwies). Zuschauer: 180

DF /JE

Zur Bildergalerie

Danke für die Bilder von Dieter Frank auf FuPa.de
Bildergalerie

Aktuelle Tabelle

... das Widget von fussball.de mit der Beschreibung "Tabelle U19" wird geladen ...
.

Unsere Facebook-Seite