Erster Sieg diese Runde

Spielbericht: 5.Spieltag / Verbandsliga Württemberg-Saison 2018 / 2019


Torspekakel im Albstadion – FC 07 punktet gegen Hollenbach dreifach!


FC 07 Albstadt – FSV Hollenbach 4:2 (2:1). Den ersten Sieg der laufenden Verbandsliga-Saiosn 2017 / 2018 brachte der FC 07 Albstadt in einem wahren Torspektakel im Albstadion gegen den FSV Hollenbach unter Dach und Fach. Zwei Treffer von Marco Sumser und ein „Tor des Monats “ durch Nicolas Gil Rodriguez brachten den FC 07 Albstadt am Ende vielumjubelt auf die Siegesstraße.

Die rund 250 Zuschauer brauchten ihr Kommen an diesem sonnigen Nachmittag im Albstadion nicht zu bereuen, denn dieses Spiel bot alles was das Fussballherz höher schlagen läßt: Packende Spielszenen – Kampfgeist pur – Hyperspannung!. Beide Mannschaften boten Offensivfußball vom feinsten, wobei der FC 07 vor allem in der ersten Halbzeit die deutlich intensiveren Spielanteile hatte. Bereits in der 7. Minute hätte jedoch der Gast aus Hollenbach in Führung gehen können. Ein Freistoß aus 25 Metern von Robin Dörner wurde von der FC 07-Abwehrmauer jedoch abgefälscht – der Ball klatschte an den Pfosten – Glück für den FC 07 Albstadt. Dann ein wunderschöner Angriff des FC 07 über Marc Bitzer auf Marco Sumser – er bediente mustergültig FC 07-Torjäger Pietro Fiorenza, der den Ball leichtfertig vor dem leeren Tor nicht ins gegnerische Netz platzieren konnte (12). Keine Minute später dann der FCA-Führungstreffer. Andreas Hotz war auf der rechten Außenbahn durchgebrochen, seine scharfe Hereingabe verwandelte Marco Sumser aus kurzer Distanz zum 1:0 (13.). Sieben Minuten später bot sich Albstadts Blauweißen gute Möglichkeit ihre Führung weiter auszubauen. Ein Fiorenza-Heber aus 25 Metern Torentfernung überflog knapp die Latte. Doch in dieser Phase während Albstadt klar am Drücker war, fiel der überraschende Ausgleich für die Gäste aus Hollenbach. FSV-Torjäger Fabian Czaker konnte sich im Strafraum durchsetzten – sein Schuß aus der Drehung schlug unten links im FC 07-Tor ein (32.). Albstadts Team war nur kurz geschockt und setzte seine Angriffsbemühungen Richtung Hollenbacher Tor fort, zunächst aber ohne Erfolg. Als sich alle Zuschauer bereits mit einem Unentschieden zur Halbzeit abgefunden hatten, ereignete sich kurz vor der Pause doch noch der erneute Führungstreffer der Gastgeber. Einen weiten Einwurf von FC 07-Kapitän Armin Hotz verlängerte Marc Bitzer im Strafraum per Kopf – Marco Sumser stand am langen Toreck goldrichtig und köpfte zum verdienten 2:1 für die Gastgeber ein. Mit diesem Ergebnis gingen beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

FC 07-Trainer Alexander Eberhart: „In der ersten Halbzeit dominierten wir die Partie. Wenn man die Spielanteile und Torchancen wertet, können wir mit einem größeren Vorsprung in die Pause gehen“,

Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag des FC 07 Albstadt. Keine drei Minuten waren gespielt, als Nicolas Gil Rodriguez den Ball hinter der Mittellinie eroberte, drei FSV-Akteure galant umspielte und den Ball wunderschön zum 3:1 für den FC 07 mit dem Außenrist ins Tor schlenzte (48.) – Marke „Tor des Monats“! Die FCA-Anhänger quittierten diese Glanzleistung mit tosendem Jubel und Beifall. Doch keine Minute darauffolgend verkürzte der FSV Hollenbach das Zwischenresultat. Ein 20m-Freistoß von Robin Dörner wurde von FC 07-Verteidiger Marc Bitzer unglücklich abgefälscht und der Ball landete zum 3:2-Anschlusstreffer im Tor (51.). Jetzt drängte der Gast aus Hollenbach massivst auf den Ausgleich. Den Schuss von Timo Brenner aus 16 Metern entschärfte FC 07-Kapitän Armin Hotz mit einer Monstergrätsche kurz vor der Torlinie (63.). Doch Albstadt hatte immer wieder Kontermöglichkeiten die umkämpfte Paarung vorzeitig zu entscheiden. Ein schöner Angriff über Pietro Fiorenza auf Hakan Aktepe – dieser scheiterte frei vor FSV-Torhüter Philipp Hörner. Glück hatte der FC 07 Albstadt kurz vor Spielende, als Torhüter Mario Aller im Getümmel den Ball auf der Linie reaktionsschnell wegkratzte. FSV-Trainer Martin Kleinschrodt: „Fehlentscheidung des Schiedsrichters, denn aus meiner Sicht war dies ein klares Tor“. Albstadt versuchte weiterhin während der Schlussphase die Entscheidung für sich zu erzielen. Ein schöner FC 07-Angriff über Pietro Fiorenza – der eingewechselte Matthias Endriß grätschte frei vor dem Tor am Ball vorbei (88.). In der Nachspielzeit agierte er besser. Ein Angriff über Sebastian Schetter und Tim Koch, zu Matthias Endriß der zum vielumjubelnden 4:2 traf (93.).

FC 07-Trainer Alexander Eberhart: „Es war ein mitreißendes Spiel und die Zuschauer sind voll auf ihre Kosten gekommen. In der zweiten Halbzeit war das Solo von Nicolas Gil Rodriguez überragend. Nach dem 3:2-Anschlusstreffer von Hollenbach war es in den letzten 35 Minuten dann noch ein gegenseitiger Abnutzungskampf. Kompliment an meine Mannschaft, wir haben uns in jeder Spielszene konsequent der Balleroberung und -sicherung gewidmet. Wir hatten dann noch zwei heikle Situationen zu überstehen. Das 4:2 durch Matthias Endriß in der Nachspielzeit war die erlösende Entscheidung. Der erste Dreier ist geschafft und für die Moral war der Sieg heute enorm wichtig“.

FC 07 Albstadt: Aller, Letsch, Ar. Hotz, Akbaba, An. Hotz, Bitzer, H. Aktepe (84. Dahlke), A. Aktepe (93. Schetter), Rodriguez, Sumser (67. Endriß), Fiorenza (90. T. Koch.)


Tore: 1:0 Sumser (13.), 1:1 Czaker (32.), 2:1 Sumser (45.), 3:1 Rodriguez (48.), 3:2 (abgefälschtes Eigentor /51.) 4:2 Endriß (93.).


Schiedsrichter: Felix Maucher (Eberhardzell). Zuschauer: 250


DF/JE

Zur Bildergalerie

Danke für die Bilder von Dieter Frank auf FuPa.de
Bildergalerie

Aktuelle Tabelle

...the fussball.de widget with the description Tabelle U19 is currently loading...
.

Unsere Facebook-Seite