DB-REGIO-WFV-Pokalspiel: FC 07 Albstadt – SSV Ehingen-Süd 2:3 n.V. (1:1)

Foto: Jürgen Estler (FC 07 Albstadt)

 

Fotos: Dieter Frank (FC 07 Albstadt)

 

DB REGIO WFV-Pokal – 2. Runde – Saison 2020/2021

 

Trotz bravourösem Kampf gegen SSV Ehingen-Süd:

FC 07 Albstadt unterliegt durch bittere 2:3-Niederlage

 

FC 07 Albstadt – SSV Ehingen-Süd 2:3 (2:2 /1:1) Die vielfach dominante und torgefährlichere Mannschaft des FC 07 Albstadt musste sich in der 2. WFV- Pokalrunde nach Verlängerung gegen den höherklassigen Verbandsligisten SSV Ehingen-Süd knapp mit 2:3 geschlagen geben. Schade: Die Eberhart-Elf hätte aber eigentlich schon innerhalb der 90 Spielminuten aufgrund von ihrem deutlichen Chancenplus die Partie gegen die Gäste aus Kirchbierlingen bei Ehingen/Donau für sich entscheiden können. Bitter: In personeller Unterzahl des FC 07 nach einer Gelb-Roten Karte während der Verlängerung, kam der SSV dann am Ende zum schmeichelhaften, dem gesamten Spielverlauf nicht entsprechenden Pokalerfolg.

 

Schon nach fünf Spielminuten hatte Matthias Endriss die große Chance den FC 07 mit 1:0 in Führung zu bringen. Eine scharfe Hereingabe von Denis Banda von rechts verfehlte dieser aber knapp vor der Torlinie. Albstadt war weiter am Drücker und erzielte schließlich nach 30 Spielminuten das vielumjubelte 1:0. Eine Ecke von Hakan Aktepe wuchtete Matthias Endriss aus kurzer Distanz in die Kirchbierlinger Manschen. Doch die Führung der Albstädter-Blau-Weißen bestand nur sieben Minuten lang. Den schlimmen FCA-Abspielfehler im Mittelfeld nutzten die Gäste eiskalt durch Semir Telalovic zum überraschenden 1:1-Ausgleich (37.). Das war wie eine „eiskalte Dusche“ für die Platzherren, welche eigentlich der Partie bis dato ihren „Stempel“ aufgedrückt hatten. Mit diesem Zwischenresultat ging es in die Halbzeitpause.

 

Die zweite Spielhälfte begann mit einem Paukenschlag. Eine Doppelchance des FCA durch Matthias Endriss aus kurzer Distanz (46.) und Aleksandar Macanovic (48.) blieben ungenutzt. Die eigentlich erste gute Tormöglichkeit hätte fast die Führung der Gäste bedeutet. Neuzugang Simon Dilger scheiterte aber frei vor FC 07-Torhüter Jona Haußer (57.), der diesmal anstelle Chris Leitenberger zum Einsatz kam. Die nächste gute Chance hatte aber wieder der FCA. Ein Volleyschuss von Akin Aktepe aus 25 Metern klärte SSV-Keeper Matthias Benkovic mit Mühe (65.) Die Eberhart-Elf  war weiter am Drücker, aber Pietro Fiorenza blieb aus kurzer Distanz die erneute Führung der Albstädter Blau-Weißen versagt (72.). Kurz vor Spielende hatte der Gast dann doch noch die Entscheidung auf dem Fuß, aber Jona Haußer klärte vor dem einschussbereiten Illir Tupella (82.). Nach 90 Minuten stand es nach wie vor 1:1, somit war spielerischer „Nachschlag“ fällig.

 

In der Verlängerung schwanden dem sowohl spielerisch als auch kämpferisch sehr engagiert auftretenden FC 07-Team sichtlich zunehmend die Kräfte. Ehingens Telalovic vergab in der 98. Spierminute die große Möglichkeit seine Elf in Führung zu bringen, er scheiterte aber am aufmerksamen FC 07-Torhüter Jona Haußer. Die Gelb-Rote Karte gegen Nebojsa Obradovic brachte die Albstädter in personelle Unterzahl (105.). Doch keine Minute nach der Hinausstellung gingen die Nullsiebener durch einen blitzsauberen Konter von Denis Banda mit 2:1 in Führung (106.), Doch der tosende FCA-Jubel, verbunden mit Sieg-Zuversicht, sowohl innerhalb der Mannschaft, als auch den mitfiebernden Anhängern, hatte nur vorübergehenden Bestand. Innerhalb von sechs Minuten drehte der Verbandsligist aus Kirchbierlingen durch Simon Dilger (110.) und Robin Stoß (116.) die Paarung zum 2.3 und zog mit diesem Ergebnis in die nächste Pokalrunde ein.

 

Fazit: Die Mannschaft des FC 07 Albstadt belohnte ihre lobenswerte Gesamt-Leitung leider nicht selbst – agierte jedoch mit dem glücklich siegenden Verbandsligisten auf sportlicher „Augenhöhe“. Mankos waren die Chancen-Verwertung und bei gut vorgetragenen Offensiv-Aktionen schlußendlich Abseits-Positionen. Das FCA-Team kann sich nun voll und ganz auf die am kommenden Freitag, 21. August 2020, beginnende Landesliga-Punktspiel-Saison 2020/21 konzentrieren. Im Albstadion gastiert der FC Mengen, Anstoß: 19:00 Uhr. Im Falle des Pokal-Weiterkommens hätte das FC 07-Team schon am Mittwochabend eine zusätzliche Partie beim FV Ravensburg II absolvieren  müssen. Dort tritt nun der SSV Ehingen-Süd an.

 

FC 07 Albstadt: Jona Haußer, Sebastian Schetter (70. Richard Titer), Nebojsa Obradovic, Andreas Hotz, Samed Akbaba, Armin Hotz, Hakan Aktepe, Aleksandar Macanovic, (83. Daniel Dehner), Matthias Endriss (84. Akin Aktepe), Denis Banda, Pietro Fiorenza (84. Marcello Anicito).

 

Tore: 1:0 Matthias Endriss (30,), 1:1 Semir Telalovic (37.), 2:1 Denis Banda (106.), 2:2 Simon Dilger (110), 2:3 Robin Stoß (116.).

 

Gelb-Rote Karte: Nebojsa Obradovic (105.).

 

Schiedsrichterin: Melissa Joos (Leinfelden-Echterdingen).

 

Zuschauer: 153.

 

Bericht: Dieter Frank (Schwarzwälder Bote)

                 Jürgen Estler (FC 07-Homepage-Redaktion)

 

Zur Bildergalerie

Danke für die Bilder von Dieter Frank auf FuPa.net
Bildergalerie

Ergebnisse & Tabelle

Unsere Facebook-Seite